Ärger im Kleinfeld in Lahr-Dinglingen © Ulrich Marx

Wegen der Landesgartenschau 2018 verliert die ansässige Firma Schneider Electric einen Teil ihrer Firmenparkplätze an der Römerstraße. Nach Plänen der Stadt sollen 250 Parkplätze nun in den Bereich des Kleinfeld-Parks verlegt werden. Dagegen regt sich von Anwohnerseite mit Unterstützung der Lahrer „Grünen“ Widerstand, weil es sich um ein Naherholungsgebiet handelt. Auch die Zukunft des künstlichen Sees im Kleinfeld-Park ist ungewiss. Eine Sanierung würde rund 400.000 Euro kosten. Auch hier wird nach Alternativen gesucht, um ihn erhalten zu können. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie heute im Lahrer Anzeiger. (vf)

Weitere News

24. Mai. 2016 - 09:50
Weil er mit seiner Mutter geschlafen hat ist ein junger Mann aus der Ortenau zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Mutter und Sohn waren im Februar gemeinsam bei einer Fastnachtsveranstaltung. Laut dem Schöffengericht am Amtsgericht...
24. Mai. 2016 - 08:56
Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof freut sich: Im September kommt das „Schlössle von Effringen“ nach Gutach. Das Bauernhaus wurde in Effringen im Nordschwarzwald komplett abgebaut und wird in einer Restaurierungshalle in Balingen wieder aufgebaut....
24. Mai. 2016 - 08:55
Auf dem Kanzleiplatz gibt es ein Public Viewing. Bis zu 700 Besucher können die Spiele kostenlos verfolgen. In der Vorrunde werden wieder auserwählte Begegnungen sowie alle Spiele der deutschen Mannschaft übertragen. Vom ersten Achtelfinale am 25....
24. Mai. 2016 - 08:41
Nach dem Unfall gestern auf der B28 zwischen Nußbach und dem Kreisverkehr Oberkirch ist der 81-Jährige Unfallverursacher gestorben. Der Autofahrer ist gestern Abend im Universitätsklinikum Freiburg an seinen schwersten Verletzungen verstorben. Der...
24. Mai. 2016 - 06:56
200 kostenlose Veranstaltungen und vieles mehr: Heute startet das Internationale Straßentheaterfestival tête-à-tête in Rastatt. Straßen, Plätze und Parks der Stadt werden bis Sonntag wieder zu Theaterbühnen unter freiem Himmel. Internationalen Stars...
24. Mai. 2016 - 06:55
 Aus den insgesamt fünf baden-württembergischen Busgesellschaften der Deutschen Bahn wird künftig die „neue“ DB Regio Bus Region Baden-Württemberg. Hauptsitz wird Karlsruhe. Die geänderte Marktsituation mache diesen Schritt nötig. Gemeinsam...