Ärger im Kleinfeld in Lahr-Dinglingen © Ulrich Marx

Wegen der Landesgartenschau 2018 verliert die ansässige Firma Schneider Electric einen Teil ihrer Firmenparkplätze an der Römerstraße. Nach Plänen der Stadt sollen 250 Parkplätze nun in den Bereich des Kleinfeld-Parks verlegt werden. Dagegen regt sich von Anwohnerseite mit Unterstützung der Lahrer „Grünen“ Widerstand, weil es sich um ein Naherholungsgebiet handelt. Auch die Zukunft des künstlichen Sees im Kleinfeld-Park ist ungewiss. Eine Sanierung würde rund 400.000 Euro kosten. Auch hier wird nach Alternativen gesucht, um ihn erhalten zu können. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie heute im Lahrer Anzeiger. (vf)

Weitere News

23. Feb. 2017 - 16:27
Wie wird die Ortsumfahrung von Haslach umgesetzt? In dieser Frage haben das Bundes- und Landesverkehrsministerium mit dem Regierungspräsidium jetzt Eckpunkte festgelegt. Die Wünsche der Stadt Haslach konnten dabei teilweise berücksichtigt...
23. Feb. 2017 - 16:24
Bei einem Unfall auf der A5 zwischen Ettenheim und Lahr sind vier Beteiligte verletzt worden. Der Schaden beläuft sich auf 20.000 Euro. Wegen Reinigungsarbeiten war die linke Spur heute Nachmittag gesperrt. Das bemerkte ein Opel-Fahrer zu spät und...
23. Feb. 2017 - 15:55
In Schuttertal-Schweighausen hat am frühen Morgen ein Backhäuschen gebrannt. Warum, ist noch unklar. Die Feuerwehr ließ es kontrolliert abbrennen. Das angrenzende Wohnhaus wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe steht noch nicht...
23. Feb. 2017 - 15:52
Falsche Polizisten haben gestern Abend wieder im Raum Baden-Baden angerufen. Sie behaupteten, dass in letzter Zeit in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei – bei einer Festnahme habe man die Adresse und Telefonnummer des Angerufenen auf einem...
23. Feb. 2017 - 15:51
Der geplante Windpark auf dem Hohenlochen bei Hausach und Oberwolfach bekommt nur vier statt der ursprünglich geplanten sechs Windräder. Das hat der Energieversorger Badenova nach eigenen Angaben gemeinsam mit den beiden Städten und Gemeinden...
23. Feb. 2017 - 15:50
Täglich wälzen sich schwere Laster durch Rastatt-Niederbühl, die zur Baustelle des Eisenbahn-Tunnels fahren - die Deutsche Bahn saniert jetzt Straßen, die durch den LKW-Verkehr beschädigt wurden. Die Arbeiten sollen am 6. März beginnen, wenn das...