© Yvonne Stolz

Update Sonntag: 14.00 Uhr: Die Sperrung der Bahnstrecke zwischen Rastatt und Baden-Baden könnte nach Angaben der Deutschen Bahn mindestens ein bis zwei Wochen dauern. Fahrgäste müssen sich auf größere Einschränkungen einstellen und mehr Zeit einplanen. Zwischen Rastatt und Baden-Baden ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingesetzt. Die Bahn arbeite intensiv an der Behebung der Störung, so ein Sprecher. (vb)

Update Sonntag 9.30 Uhr: Die Bahnstrecke zwischen Rastatt und Baden-Baden ist weiterhin gesperrt. Die Sperrung des Abschnitts dauere wohl noch über den Sonntag hinaus an, so ein Sprecher der Deutschen Bahn. Grund dafür sei ein technischer Defekt bei den Tunnelbauarbeiten. In der Folge hätten sich die Gleise abgesenkt. Auf der Strecke wird der Ersatzverkehr mit Bussen fortgesetzt. Internationale Züge verkehren nicht über Karlsruhe und Straßburg. Sie halten ersatzweise in Saarbrücken und Mannheim. Fahrgäste müssen weiter mit erheblichen Einschränkungen und Verspätungen rechnen.

Stand 16.30 Uhr:  Wegen einer technischen Störung an der Strecke verkehren auf dem Abschnitt zwischen Baden-Baden und Karlsruhe zurzeit keine Züge. Bauarbeiten an einem Tunnel bei Rastatt hätten die Störung ausgelöst, wie die Bahn informierte. Unter einem Gleis habe es eine Absenkung gegeben. Bilder in einem Online-Forum zeigen die abgesenkte Bahnstrecke.

Züge des Fernverkehrs wenden vorzeitig in Offenburg bzw. Karlsruhe. Reisende können zwischen Offenburg und Rastatt die Züge des Regionalverkehrs nutzen. Zwischen Rastatt und Baden-Baden ist ein Busnotverkehr eingerichtet.  Internationale Züge von und nach Paris verkehren nicht über Strasbourg und Karlsruhe und halten ersatzweise in Saarbrücken und Mannheim. An den Bahnhöfen Karlsruhe, Offenburg und Baden-Baden sind zusätzliche Mitarbeiter der DB im Einsatz.

In Offenburg ist die Lage entspannt, anders aber wohl in Baden-Baden. Laut Offenburg Feuerwehrsprecher Wolfgang Schreiber können die Züge im Schienennahverkehr die Menge an Menschen nicht aufnehmen. Reisende, die am Offenburger Bahnhof ausgestiegen waren, berichteten der Mittelbadischen Presse von teils chaotischen Zuständen an den Bahnhöfen in Baden-Baden und auch in Karlsruhe. (ys/ba)

Stand 14.30 Uhr: Meldungen, dass bei den Bauarbeiten ein Gleis verschoben wurde, konnte die Bahn bisher nicht bestätigen. Was genau die Störung verusacht hat, sei noch unklar. Die Bahngleise verlaufen über die Tunnelbaustelle. (ys) 

Stand 14.15 Uhr: Die Bahnstrecke Karlsruhe Offenburg wurde gesperrt, Grund ist laut Deutscher Bahn eine technische Störung bei Rastatt. Die wurde demnach bei den Arbeiten am Rastatter Tunnel ausgelöst. Die Bahn schätzt, dass die Sperrung bis morgen (Sonntag) Nachmittag / Abend andauert. Ein Busnotverkehr wurde eingerichtet. Der soll noch verstärkt werden. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. (ys/ba)

 

Abschnitt Baden-Baden◄►Karlsruhe gesperrt • Busnotverkehr zwischen Baden-Baden und Karlsruhe

Wegen einer technischen Störung an der Strecke verkehren auf dem Abschnitt zwischen Baden-Baden und Karlsruhe zurzeit keine Züge.

Betroffen sind alle Züge in Richtung Basel bzw. in Richtung Karlsruhe. Züge des Fernverkehrs wenden vorzeitig in Offenburg bzw. Karlsruhe. Reisende können zwischen Offenburg und Baden-Baden die Züge des Regionalverkehrs nutzen.

Zwischen Baden-Baden und Karlsruhe ist ein Busnotverkehr eingerichtet. 

Internationale Züge von und nach Paris verkehren nicht über Strasbourg und Karlsruhe und halten ersatzweise in Saarbrücken und Mannheim.

An den Bahnhöfen Karlsruhe, Offenburg und Baden-Baden sind zusätzliche Mitarbeiter der DB im Einsatz.

Fahrgäste müssen mit erheblichen Reisezeitverlängerungen rechnen. Die Störung wird voraussichtlich bis Sonntagabend andauern. 

Die Deutsche Bahn empfiehlt Reisenden, sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindung zu informieren. Tagesaktuelle Reiseverbindungen mit Echtzeitinformationen sind in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft zu ersehen. 

Weitere News

20. Aug. 2017 - 14:55
In der Nacht zum Sonntag sind vermutlich mehrere Täter in das Schwarzwaldhotel in der Straße "In der Börsiglache" eingebrochen. Laut Polizei verschafften sich die Einbrecher mit brachialer Gewalt durch die Hintereingänge Zugang. Türen wurden...
20. Aug. 2017 - 14:50
Eine Schwarzwälder Skisport-Legende feiert heute, Sonntag, seinen 80. Geburtstag. Der Hinterzarter Georg Thoma hatte 1960 mit seinem Olympiasieg in der Nordischen Kombination überrascht. Beim 100-Kilometer-Rucksacklauf im Schwarzwald,...
20. Aug. 2017 - 14:41
Mit einem fröhlichen Bürostuhl-Rennen auf der Renchtalstraße ist heute Nachmittag das Dorffest in Nussbach bei Oberkirch weitergegangen. Das Dorf der Sonnenblumen feiert mit seinen Gästen noch bis morgen Abend mit Kunsthandwerker- und Hobbymarkt...
19. Aug. 2017 - 18:03
Der SV Linx steht am dritten Spieltag mit einer weißen Weste da . Drei Siege in drei Spielen und die nächsten drei Punkte gab es heute Nachmittag gegen Rielasingen-Arlen. Linx gewann mit 4:2 und hat die Tabellenführung verteidigt. Auch der...
19. Aug. 2017 - 12:29
Die AfD macht im Moment eine Kundgebung vor dem Rathaus gegen die sogenannten GEZ-Gebühren. Direkt daneben haben sich vor dem Polizeiposten und dem Hotel „Sonne“ linke Gegendemonstranten versammelt um gegen die Kundgebung der AfD Lärm zu machen....
19. Aug. 2017 - 09:49
Was bedeuten die Probleme beim Bau des Bahntunnels in Rastatt für den Tunnel in Offenburg? Laut Baubürgermeister Oliver Martini ist die Stadt Offenburg in engem Kontakt mit der Bahn. Die Offenburger Tunnelplanung stehe mit Blick auf diese Ereignisse...