© Caroline Seidel / dpa

Kaum hat der Feuerwerksverkauf begonnen, haben Jugendliche mit ihrer Böllerei in Kehl für einen Großeinsatz von Rettungskräften gesorgt. Die etwa zehnköpfige Gruppe hatte am Nachmittag vor der Heizungsanlage eines Discounters in der Königsberger Straße so viele Knaller angezündet, dass der Rauch davon in ein Verkaufszelt zog. Die Kunden mussten ins Freie, Verletzte gab es aber nicht. Die verdächtigen Jugendlichen machten sich Richtung Grenze aus dem Staub. Eine Fahndung blieb erfolglos. Das Zelt wurde belüftet und die Kunden konnten weiter einkaufen. Der Schaden an Heizung und Lebensmitteln wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen. (as)

Weitere News

22. Jan. 2018 - 17:59
Für ihre Recherchen zur jüdischen Vergangenheit in ihren Heimatorten wurden heute Menschen aus ganz Deutschland in Berlin geehrt – darunter auch ein Ehepaar aus Kehl. Die Obermayer-Stiftung hat im Abgeordnetenhaus den „German Jewish History Award“...
22. Jan. 2018 - 17:46
Schon vor der Tunnel-Havarie an der Rheintalbahn Strecke bei Rastatt gab es minimale Veränderungen an den Schienen. Das Messsystem hat Bewegungen im Millimeterbereich registriert und an die Sachverständigen gemeldet, so Bahnsprecher Michael Breßmer...
22. Jan. 2018 - 17:39
Die Polizei hat heute früh einen Unfallfahrer auf der Flucht in Ettenheim erwischt - dank einer aufmerksamen Zeugin. Der war der Transporter mit Schäden und plattem Vorderreifen aufgefallen, der Richtung Herbolzheim unterwegs war. Die Polizei fand...
22. Jan. 2018 - 16:50
Drei Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk Freiburg wurden als „Handwerksunternehmen des Jahres“ 2017 ausgezeichnet – darunter auch Kreativ Friseur Mayer aus Friesenheim, der letzten März noch Willis Barbershop eröffnete. Peter Mayer hat eine...
22. Jan. 2018 - 15:40
Ab Freitag steht ein Ortenauer wegen Vergewaltigung vor dem Landgericht Offenburg. Der 41-jährige Mann muss sich außerdem wegen Körperverletzung verantworten. Die Staatsanwaltschaft legt ihm zur Last, im letzten März unerlaubt in die Wohnung seiner...
22. Jan. 2018 - 15:25
Die Stadt Rastatt warnt wegen der Hochwassergefahr vor Spazierengehen auf den Rheindämmen. Der Fährverkehr sei eingestellt und die Fährstraße gesperrt. Für morgen Abend ist bei Plittersdorf ein Pegel-Höchststand des Rheins von bis zu 7,60 Meter...