© dpa

Wer ist die Schönste im ganzen Land: 21 junge Frauen treten morgen (Sa, 20.15 Uhr) zur Wahl der diesjährigen „Miss Germany“ im Europa-Park Rust an. Die Kandidatinnen kommen aus ganz Deutschland und müssen sich im Abendkleid und in Bademode präsentieren. Eine Jury kürt die Siegerin, darin sind unter anderem der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, Schönheitschirurg Werner Mang und Verbotene-Liebe-Schauspieler Jo Weil. Die neue Miss Germany bekommt ein Auto, Schmuck, Kleider und Reisen. 5155 Frauen hatten an bundesweit 150 Vorentscheiden teilgenommen. (as)

Weitere News

27. Apr. 2018 - 10:18
Der Streik bei der französischen Bahn wirkt sich auch auf den Fernverkehr in der Region aus. Morgen (Samstag) fallen die TGV-Züge von und nach Marseille aus, die in Karlsruhe, Mannheim und Baden-Baden halten sollten. Betroffen sind laut Deutscher...
27. Apr. 2018 - 07:50
Vor dem Landgericht Offenburg geht heute (Fr) der Prozess um eine Geldautomaten-Sprengung in Lahr-Sulz und eine filmreife Polizeiverfolgung weiter. Angeklagt sind zwei Männer aus der Ortenau. Sie sollen vor fast einem Jahr zunächst in Waldkirch...
27. Apr. 2018 - 07:13
Heute Vormittag müssen die Autofahrer rund ums Offenburger Ei wieder mit Staus rechnen: Der Autobahnzubringer, die B33a, ist stadtein- und stadtauswärts jeweils nur auf einer Spur frei. Grund sind letzte Arbeiten in der Gustav-Heinemann-Straße....
27. Apr. 2018 - 07:11
Die Vorzeichen stehen gut: der Obstgroßmarkt Mittelbaden in Oberkirch erwartet für dieses Jahr eine überdurchschnittliche Erdbeerernte. Er rechnet mit über 5.000 Tonnen, letztes Jahr waren es wegen der Frostschäden nur 3.600. Zum Wochenende bringt...
27. Apr. 2018 - 06:37
Über 100 Mal wurde letztes Jahr auf Baustellen in der Ortenau, Baden-Baden und im Kreis Rastatt etwas gestohlen. Dabei wurde ein Schaden von 190.000 Euro verursacht. Nur rund jeder sechste Fall konnte aufgeklärt werden, heißt es vom Polizeipräsidium...
27. Apr. 2018 - 06:35
Eine Bewerbung schreiben und damit 160 Unternehmen in der Ortenau erreichen – das geht mit dem Programm „Arbeiten bei Weltmarktführern“ der Wirtschaftsregion Ortenau. Die WRO will damit dem Fachkräftemangel in der Ortenau entgegenwirken. Um noch...