Nach Überfall auf Taxifahrer gibt es jetzt ein Phantombild © Phantombild: Polizei

Am 11. Februar wurde ein Taxifahrer von zwei Männern überfallen. Der 59-Jährige holte die Männer in Lahr ab und fuhr sie nach Schutterwald. Kurz vor dem Ziel wurde der Fahrer gebeten anzuhalten. Daraufhin wurde er von einem der Täter gewürgt, der andere forderte Bargeld. Die Täter flüchteten mit 55 Euro. Jetzt konnte ein Phantombild zu einem der Täter erstellt werden. (vh)

Weitere News

05. Mai. 2015 - 11:07
Die Wettkämpfe beginnen um 7.30 Uhr auf dem Parkplatz bei der Firma Hukla auf vier Wettkampfbahnen mit jeweils 100 Metern Länge. 57 Feuerwehrgruppen treten an, so viele wie noch nie. Sie absolvieren drei praxisnahe Aufgaben. Die Siegerehrung ist...
05. Mai. 2015 - 10:24
Ein 44-Jähriger hatte sich gestern Abend mit einem 42-Jährigen gestritten und dann ein Messer gezogen. Er verletzte seinen Kontrahenten am Finger. Beide Beteiligten waren betrunken. Das Messer wurde beschlagnahmt, der Angreifer bekommt eine Anzeige...
05. Mai. 2015 - 10:02
Eine 88-jährige Frau war gestern bei der Haltestelle  „Brauerei Ganter“ an der B31 von einer Straßenbahn gestreift worden, als sie die Straße überqueren wollte. Sie erlag heute Nacht ihren schweren Verletzungen. (ys) 
05. Mai. 2015 - 08:35
Bis 27. September öffnen Gartenbesitzer ihre privaten Gärten einige Stunden oder einen Tag lang für Besucher. Unter den Teilnehmern sind liebevoll gestaltete Bauerngärten bis zum architektonisch-modern angelegten Kleinod, heißt es. Die Aktion wird...
05. Mai. 2015 - 08:13
Beim offiziellen Startschuss für das 5,2 Millionen Euro teure Projekt gestern war auch Landrat Frank Scherer dabei. In rund 14 Monaten soll das Gebäude am Löwenberg-Park das neue Zuhause für den katholischen Seminarkindergarten und die Einrichtungen...
05. Mai. 2015 - 07:08
Dollenberg Hotelier Meinrad Schmiederer zeigt das von ihm angedachte Gebiet für Tierreservat an der Alexanderschanze
Sie ist am 20. Mai. Das Wildtiergehege soll bereits im kommenden Jahr realisiert werden, finanziert unter anderem auch durch Sponsoren. Der Nationalpark plant ein Großgehege, in dem 30 Hektar für Wildpferde, 56 Hektar für Auerochsen und 74 Hektar...