In Lahr wurden eine 63-jährige und eine 80-jährige Frau um mehrere Tausend Euro betrogen. Im ersten Fall gab sich ein Mann als Sohn der 63-Jährigen aus, der im Ausland einen Unfall verursacht haben will. Auf die Schnelle benötigte er 5.000 Euro, die von einem Bekannten abgeholten würden. Ähnlich erging es auch einer 80-jährigen Frau, die ebenfalls aus Lahr stammt. Diese kann den genauen Gesprächsverlauf altersbedingt nicht mehr wiedergeben. Erst vergangene Woche wurden zwei 90-jährige Frauen aus Offenburg Opfer der Enkeltrickbetrüger. Die Polizei warnt besonders ältere Menschen vor Leuten, die sich als Verwandte in einer finanziellen Notlage befinden. (vh)

Weitere News

21. Okt. 2017 - 10:02
Mit einem großen Jubiläumsprogramm startet heute (Samstag) die 20. Ausgabe der Lahrer „Chrysanthema“. Die jährliche Schau mit freiem Eintritt in der Innenstadt habe sich zu einem überregionalen Besucher- und Touristenmagneten entwickelt, bilanziert...
21. Okt. 2017 - 09:41
138 Jahre alt, 61 Meter hoch und ein Umfang von 3,80 Meter – nachdem er gestern gefällt wurde, wird heute der größte Maibaum Deutschlands in Lautenbach abtransportiert. Die Verladung der Riesen-Douglasie per Autokran auf einen Transporter wird in...
21. Okt. 2017 - 09:27
Der KSC will heute beim Tabellen-Siebzehnten Preußen Münster heute endlich einen Auswärtssieg feiern. Trainer Alois Schwartz ist mit der Entwicklung der Mannschaft in den letzten Wochen sehr zufrieden, sagte er in der Pressekonferenz vor dem Spiel....
21. Okt. 2017 - 08:36
Auch in diesem Jahr vergibt die Volksbank in der Ortenau ihren Sozialpreis „Herzenssache“ – er wird am 23. November verliehen. Die drei Nominierten stehen jetzt fest, knapp 40 Bewerbungen waren eingegangen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und...
21. Okt. 2017 - 08:02
Zum Auftakt des Sales & Racing Festivals auf der Galopprennbahn Iffezheim hat Favorit Julio am (fr) Abend das Ferdinand-Leisten-Memorial gewonnen. Das ist mit 200.000 Euro dotiert. Zweiter auf der 1.400 Meter Distanz wurde Kabir vor Ninario. Für...
21. Okt. 2017 - 07:47
Eine Mutter mit drei Kindern hat oftmals keine Zeit für eine Vollzeitbeschäftigung, um aber dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, will die Agentur für Arbeit in Offenburg auch brach liegendes Potenzial ausschöpfen. Derzeit gibt es 25 Frauen,...