Weiterer schwerer Gabelstapler-Unfall in der Region

Nachdem gestern ein Mann bei einem Arbeitsunfall mit einem Gabelstapler in Offenburg-Zunsweier tödlich verunglückte, wurde heute ein Arbeiter in Karlsruhe mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Er war verbotenerweise auf den Motorblock des Wagens gestiegen. Versehentlich kam er dabei an einen Bedienhebel. Die Gabel senkte sich ab und der 23-Jährige wurde mit dem Kopf eingeklemmt. (vf)

Weitere News

25. Apr. 2015 - 18:16
Der Spitzenreiter der Fußball-Verbandsliga Südbaden hat sich auswärts beim Tabellenzweiten FC Radolfzell mit 2:1 durchgesetzt. Oberachern hat damit seinen Vorsprung auf den direkten Verfolger auf fünf Punkte ausgebaut.  Der SV Linx gewann am...
25. Apr. 2015 - 18:11
Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gewann der Fußball-Zweitligist am Samstag mit 2:1 (0:1) gegen die abstiegsbedrohte SpVgg Greuther Fürth.  Nach der Gästeführung durch Marco Rapp (13. Minute) drehte ein Doppelpack von...
25. Apr. 2015 - 17:52
Der Sportclub lag im Derby beim VfB Stuttgart zur Halbzeit bereits mit 0:2 im Rückstand. Ein Doppelpack von Nils Petersen hat dem SC Freiburg schließlich das Unentschieden gerettet. Nach seinem Anschlusstreffer per Foulelfmeter (58. Minute)...
25. Apr. 2015 - 12:38
Der Frauenfußball-Bundesligist trifft morgen auf den DFB-Pokal-Finalisten Turbine Potsdam. Die Ortenauerinnen können ebenso wie Bayer Leverkusen und der MSV Duisburg noch aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen. SC-Sand-Manager Gerald Jungmann...
25. Apr. 2015 - 12:18
Die Aktion in der Königsberger Straße lief von gestern Abend bis heute Morgen, 6 Uhr. Dabei fanden die Beamten bei Nachtschwärmern einige Gramm Rauschgift und fünf verbotene Gegenstände wie Softairwaffe oder Einhandmesser. Neun Autofahrer hatten...
25. Apr. 2015 - 11:58
Gestern Nachmittag wurde starker Rauch bemerkt. Der kam von einem Brand im Bereich der Sitzbänke. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf den restlichen Innenraum verhindern. Es entstand Schaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt. (sst)