Weiteres Freiburger Wahrzeichen eingerüstet © dpa

Nicht nur am Freiburger Münster nagt der Zahn der Zeit – auch das Schwabentor könnte zum Sanierungsfall werden. Fachleute der Stadt hatten Risse in der Fassade entdeckt. Die genaue Ursache konnte noch nicht geklärt werden. Vermutlich muss das Gerüst bis Ende 2013 stehen bleiben. Bis dorthin laufen umfangreiche Untersuchungen über die Bewegungen im Mauerwerk. Die Kosten seien noch nicht abschätzbar, so die Stadt. Das Schwabentor wurde um 1250 erbaut und gehörte wie das noch ältere Martinstor zum Befestigungsring der Stadt. (vf)

Weitere News

28. Mai. 2015 - 18:04
Die Frau aus der Schweiz erlag heute ihren schweren Kopfverletzungen. Die hatte sie am Montag vor einer Woche als Beifahrerin in einem der beteiligten Unfallautos erlitten. Insgesamt war es fast zeitgleich zu mehreren Auffahrunfällen gekommen, in...
28. Mai. 2015 - 18:03
Das Tier rannte heute Nachmittag an der Oppenauer Steige über die Straße und wurde dabei von einem Biker überfahren. Der 33-Jährige verlor dadurch die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Schwerverletzt musste er ins Krankenhaus. Am Motorrad...
28. Mai. 2015 - 16:20
Das Landeskriminalamt hat ihn mit einem Fotovergleich identifiziert. „Wir können mit einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit sagen, dass es der junge Mann aus Freiburg ist“, heißt es aus Stuttgart. Der Mann soll im Irak ein IS-...
28. Mai. 2015 - 16:17
Michael Eckardt von der Nein-Partei hat seine Unterlagen im Rathaus eingereicht. Als Erster hatte sich der amtierende Rathauschef Wolfgang Brucker beworben. Er ist seit 1999 Bürgermeister von Schwanau. Gewählt wird am 28. Juni. Die Vorstellung des...
28. Mai. 2015 - 16:15
Das Jubiläum ist am 7. Juni in Forbach. Von 11 bis 18 Uhr bieten Landwirte aus dem Schwarzwald Produkte aus der Region an. Zum offiziellen Teil ab 14 Uhr kommen auch der Rastatter Landrat und Naturpark-Vorsitzende Jürgen Bäuerle und die Forbacher...
28. Mai. 2015 - 14:28
Die sechs Syrer saßen in einem Fernreisebus aus Spanien, der in Kehl kontrolliert wurde. Die 18- bis 34-jährigen Männer waren über den Libanon nach Spanien gekommen. Sie stellten einen Asylantrag und kamen zur Landeserstaufnahmestelle in Karlsruhe....