Sie hat bislang die erfolgreichste Solokarriere unter den Ex-„Spice Girls“ hingelegt – Charthits wie „I Turn To You“, „Never Be The Same Again“ oder „First Day Of My Life“ gehen auf das Konto von Melanie Chisholm alias Melanie C.
Die letzten Jahre hatte sie musikalisch quasi nix von sich hören lassen, spielte Theater („Jesus Christ Superstar“) oder saß in der asiatischen „Supertalent“-Variante „Asia’s Got Talent“ in der Jury. Außerdem wurde sie bereits 2009 Mutter – und das ist für Mel C auch die wichtigste Aufgabe in ihrem Leben, erzählte sie in einem Interview. Dennoch: so ganz ohne Musikmachen, Studiosessions und Live-Auftritte – da fehlte dann doch was.
Drei Jahre lang schrieb Melanie an ihrem neuen siebten Album, für das sie komplett selbst die Verantwortung übernahm: sie gründete ein eigenes Label und schrieb an jedem Song mit. „Version Of Me“ sollte das authentischste Album ihrer Karriere werden. Und so geht es textlich zum Beispiel um die Trennung vom Vater ihrer Tochter oder in der ersten Singleauskopplung „Dear Life“ darum, wie man sich zunächst ganz oben fühlt und dann aber wieder ganz unten - alles erkennbar elektronischer als die letzten Alben. Die Songs sind passend zum Titel quasi die Gedanken und das Leben der „derzeitige Version“ von Melanie C.

Sven Steiner

Dear Life

Numb

Anymore

Version Of Me

Loving You Better