Es war bereits bei Jasmine Thompson so – als man ihre Stimme das erste Mal bei Robin Schulz‘ „Sun Goes Down“ hörte, dachte man jetzt nicht unbedingt, dass sie damals erst 13 Jahre alt war. Einige Jährchen später geht es einem bei Grace VanderWaal eigentlich genauso. Zumindest außerhalb der USA. Denn dort kennt man sie bereits gut als Gewinnerin 2016 des „Supertalent“-Pendants „America’s Got Talent“ – damals als 12-Jährige. Mit ihrer Ukulele kam sie auf die Bühne, spielte selbst komponierte Songs und begeisterte mit ihrer ungewöhnlichen Stimme Jury und Publikum. Nach ihrem Sieg hatte sie ihren Plattenvertrag in der Tasche.
Inzwischen ist Grace knapp 14 und hat ihr Debütalbum am Start. Auf „Just The Beginning“ sind alle Songs von ihr selbst geschrieben und natürlich ist auch immer die Ukulele dabei. An ihre Seite bekam sie das Produzententeam, das bereits mit Superstars wie Adele und Katy Perry zusammengearbeitet hat.
Die erste Singleauskopplung „Moonlight“ hat bereits einen beachtlichen Ohrwurm-Charakter und viele sehen in Grace VanderWaal auch schon die neue Taylor Swift. Das Debütalbum setzt auf jeden Fall schon mal ein Ausrufezeichen. Da dürfen wir auf die nächsten Jahre und die weitere Entwicklung des Teenagers gespannt sein.

Sven Steiner

Moonlight

Florets

Talk Good

City Song

So Much More Than This