Auch die Burg Husen wird rot angestrahlt © Stadt Hausach

Großveranstaltungen sind verboten und für viele Events, Tagungen oder Aufführungen gelten coronabedingt weiterhin die Hygiene-Auflagen. Die Veranstaltungsbranche beklagt einen extremen Umsatzausfall und schlägt mit einer großen Aktion jetzt bundesweit Alarm: Für nächste Woche von Montag auf Dienstag ist die „Night of Light“ ins Leben gerufen worden. Die sei ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft, heißt es von den Organisatoren. Dazu werden in Deutschland Tausende Gebäude rot angestrahlt, auch in der Ortenau. Laut der „Night of Light“-Website beleuchten Veranstaltungsunternehmen unter anderem die Offenburger Oberrheinhalle, das Schloss Staufenberg in Durbach, die Burg Husen in Hausach, das Rathaus in Renchen oder die Pfarrkirche Fischerbach. (sst)

Weitere News

08. Jul. 2020 - 09:47
Gibt es die lange Fußgängerzone künftig das ganze Jahr oder weiterhin nur in der wärmeren Jahreszeit von April bis Oktober?  Darüber stimmen die Oberkircher am Sonntag in einem Bürgerentscheid ab. Knapp 16.300 Menschen sind wahlberechtigt...
08. Jul. 2020 - 09:46
In mehreren deutschen Städten gab es gestern per Mail Bombendrohungen gegen Gerichte. In der Region war nicht nur Baden-Baden betroffen, sondern auch Karlsruhe. Dort ging eine Drohung gegen das Oberlandesgericht ein. Das Gebäude wurde durchsucht,...
08. Jul. 2020 - 07:16
Die Paarungen für den Südbadischen Fußball-Pokal 2020/21 stehen fest. Die Qualifikation ist am 1. August, die Spiele der 1. Hauptrunde am 8. August. SC Lahr und SV Oberachern treten laut dem vorläufigen Zeitplan aber erst vier Tage später zu ihren...
08. Jul. 2020 - 07:12
Corona wird dem Ortenau Klinikum kräftig die Bilanz verhageln. Das geht aus dem Nachtragswirtschaftsplan 2020 für den Klinikverband hervor, dem der Klinikausschuss mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung zugestimmt hat. Ursprünglich war man davon...
08. Jul. 2020 - 06:42
Er soll betrunken einem anderen Mann im Offenburger Pfählerpark mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben – die Polizei hat einen 22-jährigen mutmaßlichen Schläger festgenommen. Die Hintergründe der Attacke vom Montagabend sind aber noch...
08. Jul. 2020 - 06:41
Über 3,2 Millionen Euro an Fördergeldern gehen in die Ortenau. Zwölf Gemeinden bekommen die Zuschüsse aus dem sogenannten Ausgleichstock von Land und Bund. Laut Landrat Scherer ist das einer der höchsten Gesamtbeträge, die je in die Ortenau gingen....