Symbolbild © dpa

Das Autokino in Bühl könnte zur Dauereinrichtung werden: Darüber denkt der Betreiber zusammen mit der Stadt nach. Im ersten Monat kamen um die 15.000 Besucher. OB Hubert Schnurr schätzt das Autokino als Plattform für die gebeutelte Kulturbranche, denn es wird nicht nur für Filmvorführungen, sondern auch für Live-Events, Gottesdienste, Betriebsversammlungen und Abschlussfeiern genutzt. Auch Trauungen können dort jetzt abgehalten werden. Derzeit wird ein geeignetes Grundstück gesucht. Im Moment ist das Autokino auf einem Gelände der Firma Schaeffler und wird von Sponsoren mitfinanziert.  Das komplette Film- und Kulturprogramm sowie die Tickets gibt es unter www.drive-in-buehl.de. (as)

Weitere News

16. Jul. 2020 - 14:42
Die Polizei setzt bei ihrer Suche nach dem Dienstwaffen-Räuber in Oppenau auch auf die Hilfe von Survivalexperten, Polizeipsychologen und ortskundigen Förstern. Die Psychologen sollen analysieren, welche mögliche Verstecke oder Aufenthaltsorte für...
16. Jul. 2020 - 13:46
Bereiche von Offenburg und Schutterwald waren teilweise stundenlang ohne Strom – ein Kabelfehler in der Grabenallee war die Ursache für den Ausfall am Dienstag. Laut E-Werk Mittelbaden kam es an einem Übergang zweier Kabelstrecken zu einem...
16. Jul. 2020 - 12:50
Der mögliche Wechsel von Torhüter Alexander Schwolow vom SC Freiburg zum Ligarivalen Schalke wird offenbar konkreter. Einem Sky-Bericht zufolge sind beide Clubs „in den finalen Gesprächen“. Schwolow selbst soll sich mit den Schalkern schon länger...
16. Jul. 2020 - 12:29
Knapp jeder dritte Lehrer im Südwesten hält die vollständige Wiedereröffnung der weiterführenden Schulen nach den Sommerferien für falsch. Das geht aus einer Umfrage hervor, die der Verband Bildung und Erziehung in Auftrag gegeben hat. 39 Prozent...
16. Jul. 2020 - 12:18
Die Ortenaubrücke über die B3 in Lahr bleibt einen weiteren Monat gesperrt – bei einer Qualitätskontrolle wurden Hohlräume in der Beschichtung entdeckt, die ist damit nicht dicht. Deswegen muss an einer Seite der Brücke der gesamte Belag...
16. Jul. 2020 - 10:53
Auch in Baden-Württemberg könnten rund 1.000 Autofahrer ihre Führerscheine wieder bekommen, die sie nach dem 28. April wegen Raserei abgeben mussten. Grund: Ein Formfehler und das „Chaos, das Bundesverkehrsminister Scheuer mit der Novelle bei der...