© Martin Schutt / dpa

Die Badener sind offenbar nicht mehr ganz so zufrieden mit ihrem Leben wie noch letztes Jahr. Im neuen Glücksatlas rutschen sie von Platz 3 auf 6 ab. Auf den Top-Plätzen liegen auch diesmal die Schleswig-Holsteiner und die Hamburger. Weiter hinten erneut die Württemberger: sie belegen unter den 19 Regionen Rang 11. Die Stimmung in Baden werde diesmal zum Beispiel durch hohe Wohnkosten und weniger Zufriedenheit bei der Arbeit getrübt, hieß es bei der Vorstellung des Glücksatlas. Die repräsentative Studie der Deutschen Post ist heute bereits zum achten Mal veröffentlicht worden. (sst)

Weitere News

22. Apr. 2019 - 17:38
Die Einsatzkräfte sind gestern Abend mit drei Wagen und 11 Einsatzkräften in die Hauptstraße ausgerückt. Im dritten Obergeschoss eines vierstöckigen Wohn- und Geschäftsgebäudes war die Gaskonzentration leicht erhöht. Ein offensichtliches Leck wurde...
22. Apr. 2019 - 14:26
Gestern Abend ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Er hatte nicht nur über 1,5 Promille Alkohol intus, sondern war auch viel zu schnell unterwegs. Der 22-Jährige musste in die Stadtklinik Baden-Baden eingeliefert werden. Am Auto entstand...
22. Apr. 2019 - 12:30
Zwei 16-jährige versuchten am frühen Montagmorgen einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, indem sie ihm mit Akkuschrauber und Bohrer zu Leibe rückten. Das war allerdings so laut, das eine Anwohnerin die Polizei rief. Ein sich in anderer Mission in...
22. Apr. 2019 - 12:28
Ein 22-jähriger Franzose versuchte gestern Abend, kurz vor Mitternacht, in eine Tankstelle in Kork einzubrechen. Er schlug eine Scheibe ein, was allerdings den Alarm ausgelöst hatte. Die anrückende Polizei konnte den Mann in Tatortnähe festnehmen....
21. Apr. 2019 - 18:24
Die badischen Fußballer haben heute gegen Borrussia Dortmund im eigenen Stadion verloren. In der 12. Spielminute konnten die Dortmunder bereits das 1:0 gegen die Freiburger erzielen. Drei weitere Tore folgten in der zweiten Halbzeit. (yb)
21. Apr. 2019 - 18:20
Gestern Nachmittag ist ein 69-jähriger Mann mit seinem Motorrad auf ein, wegen roter Ampel stehendes Fahrzeug aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Fahrer über den Pkw geschleudert und schwer verletzt. Er kam in die Uniklinik Freiburg. (yb)