© Volksbank Lahr

Don’t call me Bank! Die Volksbank Lahr will jünger, hipper und moderner werden: Blackvrst heißt die neue junge Marke der Bank. Mit Youtube, Instagram-Channel und der neuen Blackvrst App will die Bank die Krawatten fallen lassen und den Weg frei machen für Banking auf Augenhöhe. Mit jungen Beratern, die zu einem nach Hause kommen und einem Blackvrst Club, in dem Mitglieder zum Beispiel im Kino oder auf Handytarife Rabatte bekommen will die Volksbank Lahr jungen Kunden die Angst und Unsicherheit  bei Finanzangelegenheiten nehmen. (ts)

Vorstandsvorsitzender der Volksbank Lahr Peter Rottenecker

Weitere News

17. Jul. 2019 - 11:50
 Nach einem Überfall am heutigen Mittwochmorgen auf den Fahrgast eines Taxis in der Bahnhofstraße haben die Beamten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein noch unbekannter Mann gegen 9.20 Uhr an...
17. Jul. 2019 - 08:24
Konstanz hatte den Anfang gemacht, jetzt hat auch die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg den Klimanotstand ausgerufen – und zwar Karlsruhe. Der Gemeinderat stimmte am dafür. Rechtliche Konsequenzen hat das nicht. Ein solcher Beschluss soll...
17. Jul. 2019 - 06:39
Laut den Organisatoren ist es das größte und älteste Musikfestival Baden-Württembergs: Heute (Mi) startet das Zelt-Musik-Festival (ZMF) in Freiburg. An 19 Festivaltagen gibt’s Konzerte unter anderem von Namika, Joris, Niedeckens BAP und Samy...
17. Jul. 2019 - 06:38
Heute starten die Sommerkinonächte in der World of Living in Rheinau Linx mit dem Film: Monsieur Claude und seine Töchter 2. In Offenburg geht es an der Reithalle in genau einer Woche los und in Oberkirch im Stadtgarten am 8. August. Green...
17. Jul. 2019 - 06:37
Damit ist der Startschuss für ein neues Ortszentrum gefallen: Die Stadt Offenburg hat das Grundstück und das alte Gebäude der ehemaligen Winzergenossenschaft Fessenbach gekauft. Oberbürgermeister Marco Steffens sagt, durch den Kauf habe man jetzt...
17. Jul. 2019 - 06:35
Der Abschalttermin für Fessenheim rückt näher und diesmal soll er auch endgültig sein. Wörtlich schreibt Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer: Sowohl politische Äußerungen französischer Politiker als auch fachliche Informationen deuten auf ein...