© Ferdinand Vögele

Stand 8 Uhr:
Es laufen noch immer die letzten Nachlöscharbeiten. Das gab das Polizeipräsidium Offenburg auf HITRADIO OHR-Anfrage bekannt. Die Warnung auch für die Ortenau, vorsichtshalber die Fenster und Türen geschlossen zu lassen, ist soeben offiziell aufgehoben worden. Gegen 3 Uhr sei das Feuer unter Kontrolle gewesen, meldet die DNA unter Berufung auf die Präfektur Bas-Rhin. Über 3.000 Quadratmeter wurden offenbar zerstört. (sst)

Stand 5.30 Uhr:
Über 100 Feuerwehrleute waren in der Nacht bei einem Großbrand im Straßburger Hafenviertel im Einsatz. Das Polizeipräsidium Offenburg gab auf HITRADIO OHR-Anfrage bekannt, dass momentan noch die Nachlöscharbeiten laufen. Das Feuer war in einem Industriegebäude der Firma Soprema. Zeugen meldeten eine Explosion. Laut der Elsass-Zeitung DNA wurde niemand verletzt. Es seien nur wenige Mitarbeiter zu der Zeit im Unternehmen gewesen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz gab eine noch immer gültige Warnung für den Ortenaukreis und Teile der Nachbarkreise heraus, Fenster und Türen geschlossen zu lassen. Es handle sich dabei aber um eine reine Vorsichtsmaßnahme, hieß es von der Polizei. Der Wind sei auch nicht Richtung Ortenau gezogen. Das genaue Ausmaß des Brandes und die Schadenshöhe sind noch unklar. (sst)

Stand 0 Uhr: 
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe rät Menschen im Ortenaukreis über die Warnapp "Nina", Türen und Fenster geschlossen zu halten. Laut Polizei Offenburg hatte die Rettungsstelle Offenburg das veranlasst. Es handle sich aber um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Der Rauch des Feuers ziehe außerdem Richtung Westen, also nicht Richtung Ortenau. (mj)

Stand 23.30 Uhr:
52 Fahrzeuge und 104 Feuerwehrmänner sind laut DNA vor Ort. Ein großer Sicherheitsbereich sei eingerichtet worden. Meldungen über Verletzte gab es demnach nicht. Der Brand ist in der "Rue de la Rochelle" im Viertel "Port du Rhin". (ys)

Stand 23.10 Uhr:
Im Straßburger Hafengebiet brennt ein Industriegebäude, das hat das Polizeipräsidium Offenburg bestätigt. Laut der französischen Zeitung DNA soll der Brand in der Firma Soprema ausgebrochen sein. Demnach hat es wohl eine Explosion gegeben. Über Verletzte hatte das Polizeipräsidium Offenburg keine Informationen. (ys)

Weitere News

17. Okt. 2018 - 17:48
In einem Freiburger Internetcafé ist ein Mann festgenommen worden, der dort Kinderpornos angeschaut hat. Wie die Polizei heute mitteilte, wollte der Mann am Montag das Material auf einem Computer des Internetcafés herunterladen. Besucher...
17. Okt. 2018 - 16:40
In die Heil- und Kurbäder in Baden-Württemberg kommen immer mehr Besucher. Diese Bilanz wurde heute in Baden-Baden gezogen – dort traf sich heute der Heilbäderverband. Zwischen Januar und August gab es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus um...
17. Okt. 2018 - 16:36
Die Polizei sucht nach einem vermissten Mann aus Achern. Seit dem Wochenende ist der 52-jährige Markus Geißler verschwunden. Er wurde zum letzten Mal am Samstagabend gesehen, als er seine Wohnung in der Kolpingstraße verließ. Die bisherige Suche,...
17. Okt. 2018 - 15:38
Er soll eine Bekannte in seiner Wohnung in der Ortenau vergewaltigt haben – deshalb steht ein 51-Jähriger nächste Woche vor dem Schöffengericht Emmendingen. Der Nigerianer ließ die Frau laut Staatsanwaltschaft bei sich übernachten. Als die fast...
17. Okt. 2018 - 13:42
Premiere: Heute Vormittag war die Tram in Kehl das erste Mal auf dem neuen Streckenabschnitt unterwegs. Punkt 9 Uhr fuhr sie bei ihrer Testfahrt zwischen der bisherigen Endhaltestelle am Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt am Rathaus – im...
17. Okt. 2018 - 12:43
In Kappelrodeck musste die Feuerwehr gestern Abend zu einem Schwelbrand in eine Brennerei ausrücken. Nach ersten Ermittlungen der Polizei könnte ein Ofen für die Herstellung von Edelbränden zu dem Feuer geführt haben. Das wurde von einem Mitarbeiter...