© Ferdinand Vögele

Stand 8 Uhr:
Es laufen noch immer die letzten Nachlöscharbeiten. Das gab das Polizeipräsidium Offenburg auf HITRADIO OHR-Anfrage bekannt. Die Warnung auch für die Ortenau, vorsichtshalber die Fenster und Türen geschlossen zu lassen, ist soeben offiziell aufgehoben worden. Gegen 3 Uhr sei das Feuer unter Kontrolle gewesen, meldet die DNA unter Berufung auf die Präfektur Bas-Rhin. Über 3.000 Quadratmeter wurden offenbar zerstört. (sst)

Stand 5.30 Uhr:
Über 100 Feuerwehrleute waren in der Nacht bei einem Großbrand im Straßburger Hafenviertel im Einsatz. Das Polizeipräsidium Offenburg gab auf HITRADIO OHR-Anfrage bekannt, dass momentan noch die Nachlöscharbeiten laufen. Das Feuer war in einem Industriegebäude der Firma Soprema. Zeugen meldeten eine Explosion. Laut der Elsass-Zeitung DNA wurde niemand verletzt. Es seien nur wenige Mitarbeiter zu der Zeit im Unternehmen gewesen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz gab eine noch immer gültige Warnung für den Ortenaukreis und Teile der Nachbarkreise heraus, Fenster und Türen geschlossen zu lassen. Es handle sich dabei aber um eine reine Vorsichtsmaßnahme, hieß es von der Polizei. Der Wind sei auch nicht Richtung Ortenau gezogen. Das genaue Ausmaß des Brandes und die Schadenshöhe sind noch unklar. (sst)

Stand 0 Uhr: 
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe rät Menschen im Ortenaukreis über die Warnapp "Nina", Türen und Fenster geschlossen zu halten. Laut Polizei Offenburg hatte die Rettungsstelle Offenburg das veranlasst. Es handle sich aber um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Der Rauch des Feuers ziehe außerdem Richtung Westen, also nicht Richtung Ortenau. (mj)

Stand 23.30 Uhr:
52 Fahrzeuge und 104 Feuerwehrmänner sind laut DNA vor Ort. Ein großer Sicherheitsbereich sei eingerichtet worden. Meldungen über Verletzte gab es demnach nicht. Der Brand ist in der "Rue de la Rochelle" im Viertel "Port du Rhin". (ys)

Stand 23.10 Uhr:
Im Straßburger Hafengebiet brennt ein Industriegebäude, das hat das Polizeipräsidium Offenburg bestätigt. Laut der französischen Zeitung DNA soll der Brand in der Firma Soprema ausgebrochen sein. Demnach hat es wohl eine Explosion gegeben. Über Verletzte hatte das Polizeipräsidium Offenburg keine Informationen. (ys)

Weitere News

17. Aug. 2018 - 18:10
Nach seiner Unfallflucht letzte Nacht (auf Fr) in Kehl wurde ein betrunkener Autofahrer schnell erwischt: Der Mann war gegen einen geparkten Wagen gekracht und fuhr davon. Später kehrte er zu Fuß zurück und wurde von einem Zeugen bei der...
17. Aug. 2018 - 17:50
Der Bürgerwindpark Südliche Ortenau ist nicht zu laut - das Verwaltungsgericht Freiburg hat den Antrag einer Schuttertäler Bürgerinitiative auf Stilllegung abgelehnt. Amtliche Messungen haben ergeben, dass der erlaubte Geräuschpegel der Windräder...
17. Aug. 2018 - 16:26
Publikumsliebling Nils Petersen reist mit dem SC Freiburg mit besonderen Gefühlen am Montag zum DFB-Pokal bei Energie Cottbus. Dort legte er den Grundstein für seine Bundesliga-Karriere. Zwischen 2009 und 2011 traf er in 56 Spielen 35 Mal für die...
17. Aug. 2018 - 15:51
Lebensgefährliche Aktion mit glimpflichem Ausgang: Ein 23-Jähriger ist gestern im Bahnhof von Baden-Baden auf einen Regionalzug gesprungen und bis Rastatt mitgefahren. Der blinde Passagier wurde von Reisenden bemerkt, die zogen die Notbremse. Der...
17. Aug. 2018 - 15:45
Die 90 Tonnen schwere Verteilerstelle für den Strom auf der Kehler Tram wurde heute eingebaut. Ein Kran hat den Kasten mit der Umformstation in die Baugrube am Läger gehoben. Von dort kommt der Strom für Geräte wie Ticketautomaten,...
17. Aug. 2018 - 15:24
Nach der tödlichen Messerattacke auf einen Offenburger Arzt hat ein Richter Haftbefehl wegen Mordes gegen den verdächtigen Somalier erlassen. Der schweigt weiter, somit ist das Motiv des 26-jährigen noch unklar. Das sagte der leitende...