© Bundespolizei

Beide waren mit falschen Papieren unterwegs und sind bei der Offenburger Bundespolizei aufgeflogen. Die Beamten kontrollierten gestern Abend zunächst im Zug von Straßburg nach Karlsruhe einen Mann aus Kamerun – er hatte einen falschen Pass aus Guinea und sagte, der gehöre seinem Bruder. Auf einem A5-Parkplatz bei Offenburg überprüfte die Bundespolizei dann noch einen Mann aus der Türkei mit gefälschten bulgarischen Papieren. Der Mann lebt inzwischen in Frankreich und musste dort seinen Führerschein abgeben – darum hatte er sich wohl den bulgarischen besorgt. (sst)

Weitere News

26. Mär. 2019 - 15:40
Los geht’s erst am 6. April - bepflanzt, gebaggert und gestrichen wird aber jetzt schon. Im Europa-Park laufen die Vorbereitungen für den Saisonstart. Die Gärtner sind derzeit dabei rund 160.000 Frühjahrsblumen und 25.000 Tulpen zu pflanzen. Neben...
26. Mär. 2019 - 15:38
Zuerst rastete er gegenüber den Rettungskräften aus, dann prügelte er sich auch noch mit Polizisten in Kehl. Ein 50 Jähriger sollte heute Früh wegen mutmaßlicher Schmerzen im Rettungswagen behandelt werden. DA die Einsatzkräfte keine Ursache dafür...
26. Mär. 2019 - 15:37
Vom Autoreifen über Matratzen bis hin zu Einkaufswägen – viel Müll aber eine Super Bilanz zieht die Stadt Rastatt nach der Aktionswoche „Saubere Stadt“. Schüler, Mitarbeiter aus verschiedenen Firmen und Vereine haben mitgemacht, insgesamt rund 2200...
26. Mär. 2019 - 13:38
In Lahr wird ein Unfallflüchtiger von der Polizei gesucht – die hofft jetzt auf Zeugen. Ein noch unbekannter Autofahrer war am Samstagabend auf der B3 unterwegs und streifte auf Höhe der Brücke über die B415 beim Überholen den Ford Mustang eines 50-...
26. Mär. 2019 - 11:24
Ein 54-jähriger Skifahrer aus Baden-Württemberg ist beim Skifahren in Österreich tödlich verunglückt. Der Mann aus dem Ortenaukreis war bei schlechter Sicht in Obergurgl in Tirol an den bei der Präparierung entstandenen Randwulst der Piste geraten,...
26. Mär. 2019 - 11:18
Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano unterstützt Straßburg wieder im Kampf um den Sitz des EU-Parlaments in Straßburg. In einem Brief an CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer schreibt er: „Straßburg und Kehl sind der Grenzraum, in dem die Abgeordneten des...