© Funkhaus Ortenau

Wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung hat das Landgericht Offenburg einen 55-Jährigen aus dem Kinzigtal zu drei Jahren Haft verurteilt. Der Mann hat gestanden, betrunken in einem Waldstück mehrfach auf seine Ex-Freundin mit einem Messer eingestochen zu haben, Hintergrund war wohl ein Streit um eine Eigentumswohnung. Da er neben seinem vermeintlich toten Opfer erst noch eine Zigarette geraucht hat und später dem gemeinsamen Sohn per Telefon mitteilte, dass er dessen Mutter umgebracht habe, ging das Gericht davon aus, dass der Mann sie habe töten wollen. Der 55-Jährige muss seiner Ex ein Schmerzensgeld von 20.000 Euro zahlen, außerdem ist er seinen Führerschein für drei Monate los – er war in der Tatnacht mit mindestens 1,4 Promille hinterm Steuer.  Das Urteil ausführlich in der Mittelbadischen Presse. (ys)

Weitere News

20. Jun. 2018 - 09:27
Eigentlich sollte beim Umbau des Oberkircher Bahnhofsgeländes ein Parkdeck gegenüber der Post hinkommen. Das ist inzwischen fraglich. Einzelhändler haben kritisiert, dass der Standort zu weit weg von der Innenstadt sei. OB Braun sagte, das sei nicht...
20. Jun. 2018 - 07:34
Wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes ist eine 26-Jährige in Offenburg zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Die Frau muss wegen drei Straftaten drei Jahre und drei Monate hinter Gitter. Mit denen hatte sie offenbar ihre...
20. Jun. 2018 - 06:51
Mit fast zwei Promille intus war eine Frau im Bahnhof Ringsheim in Lebensgefahr. Die betrunkene 52-Jährige war am Montagabend in den Gleisen unterwegs, als die Bundespolizei kam. Die Gleise wurden kurz gesperrt, Züge hatten deshalb Verspätung....
20. Jun. 2018 - 06:05
Ein LKW-Fahrer hielt nach einer Panne auf dem Seitenstreifen, ein Autotransporter fuhr auf. Beide Fahrzeuge wurden gegen die Leitplanke gedrückt und fingen sofort Feuer. Nachdem der Brand gelöscht war, konnte der LKW-Fahrer nur noch tot aus dem...
20. Jun. 2018 - 06:05
Nach dem gestrigen Feuer in der Offenburger Innenstadt ist noch unklar, warum es gebrannt hat und wie hoch der Schaden ist. Die Feuerwehr hielt an dem Gebäude in der Steinstraße bis in den Abend Brandwache. Kurz vor 20 Uhr wurde die Lage vor Ort...
20. Jun. 2018 - 06:03
Weil sie die Wohnung ihrer Ex-Freundin partout nicht verlassen wollte, ist eine 26-jährige Frau in Schramberg völlig ausgerastet. Sie schrie zunächst laut herum, bis die Polizei anrückte. Die Frau war dennoch nicht zu beruhigen – schließlich...