Schwarzwaldradio bundesweit
Schwarzwaldradio bundesweit © Funkhaus Ortenau

Rund 250 Gäste feierten den Bundesstart von SCHWARZWALDRADIO am 07.09.2016 im Europa-Park

Einfach immer Urlaub – und das in ganz Deutschland über DAB+! Seit dem 01. September sendet unser Schwestersender SCHWARZWALDRADIO bundesweit Classic Hits & Super Oldies. Dies wurde am gestrigen Mittwoch im Saal La Scala des Hotels Colosseo (Europa-Park Rust) mit rund 250 geladenen Gästen gefeiert. Darunter viele „Schwarzwälder Persönlichkeiten“ aus Politik, Kultur und Wirtschaft.

Aufsichtsratsvorsitzender der Schwarzwald Tourismus GmbH, der Ortenauer Landrat Frank Scherer ist von SCHWARZWALDRADIO als „optimaler Wirtschaftsförderer in der Region“ überzeugt. „Mehr Touristen bedeuten auch mehr Arbeitsplätze.“, so Scherer. Auch an der kulinarischen Attraktivität der Ferienregion zweifelt er nicht: „Der Schwarzwald genießt einen legendären Ruf. Kirschwasser, Schwarzwälder Kirschtorte, der Schwarzwälder Schinken sind Markenbotschafter weltweit. Die Schwarzwald-Touristiker haben ihren Einfalls- und Erfindungsreichtum bewiesen.“ Da trifft es sich doch gut, dass die Urlaubsregion mit SCHWARZWALDRADIO nun bundesweit präsentiert wird.

Scherer fand lobende Worte für SCHWARZWALDRADIO: „Das Team von SCHWARZWALDRADIO ist nah an den Menschen, der Region – und dabei immer kreativ frech, ohne zu verletzen. Das ist gutes, authentisches Radio – und in Deutschland nicht selbstverständlich. Hier werden die Hörer, Einheimische  und Gäste mit der Region vertraut gemacht.“ Umso schöner, dass er den Sender „morgens im Bad beim Rasieren“ hört.

Guido Wolf, Minister für Justiz und Europaangelegenheiten, griff dies direkt auf und präsentierte einen neuen Slogan für Deutschlands erstes offizielles Ferienradio: „Ein jeder möge es probieren, SCHWARZWALDRADIO beim Rasieren.“ Wolf betrachtet den bundesweiten Sendestart als tollen „Werbeträger für den Schwarzwald. Es kann nicht genug Menschen geben, denen man berichtet, wie schön es bei uns ist.“

Durch den Abend führte SCHWARZWALDRADIO -Geschäftsführer und Moderator Markus Knoll. „Wie ein Kind, das auf das Geschenke auspacken an Weihnachten“ hatte er sich vor der Veranstaltung und dem bundesweiten Sendestart gefühlt. „Ich freue mich darauf, den Namen Schwarzwald nach außen zu tragen und das Programm mit neuen Moderationsstrecken und Aktionen voranzubringen“, so Knoll.

SCHWARZWALDRADIO sendet über Digitalradio/DAB+ Berichte aus dem Schwarzwald sowie weiterführende Themen und Trends rund um die Bereiche Urlaub, Freizeit, Gastronomie, Hotellerie und Wellness. Das Musikprogramm bietet Classic Hits und Super Oldies, im Programm gibt es fast ausschließlich gute Nachrichten. Einfach immer Urlaub.

Weitere News

23. Mär. 2019 - 10:47
Drei Festnahmen, 26 Anzeigen und eine illegale Einreise: Mehr als 50 deutsche und französische Beamten haben am Nachmittag auf dem Parkplatz der B28 bei Kehl eine Großkontrolle durchgeführt. Zwei Russen wurden festgenommen, weil sie insgesamt...
23. Mär. 2019 - 10:26
Kurz nach Mitternacht hat sich heute Nacht auf der B415 beim Schönberg ein Auto überschlagen. Der 28-Jährige war mit seinem Honda Richtung Lahr unterwegs. In einer Rechtskurve bremste der Mann, kam von der Straße ab und überschlug sich. Das Auto kam...
23. Mär. 2019 - 09:18
Einige Winzer in Deutschland können im Moment den Wein von 2018 nicht abfüllen. Denn: Es gibt aktuell zu wenig Flaschen. Hintergrund sind Bauarbeiten bei einigen Glashütten, sodass die aktuell nicht genug Weinflaschen produzieren können. Außerdem...
23. Mär. 2019 - 08:49
ine knifflige Aufgabe wartet auf die Volleyball Bisons Bühl. In der Bundesliga kommt heute (Sa) ein echter Hochkaräter in die Großsporthalle: der amtierende Meister, die Berlin Recycling Volleys. Die sind diesmal aber nur mäßig in die Saison...
23. Mär. 2019 - 08:47
Das war wohl mal eine kurze Fahndung: Eine besorgte Mutter hatte gestern in Kehl ihren Sohn bei der Polizei als vermisst gemeldet, nachdem er nicht in der Schule aufgetaucht war und eine eigene Suche nichts ergeben hatte. Die Beamten nahmen alle...
23. Mär. 2019 - 08:45
Für Hansa Rostock ist es die weiteste Auswärtsfahrt – 797 Kilometer liegen zwischen dem Ostseestadion und dem Karlsruher Wildpark – dort erwartet der Tabellenzweite KSC das Team heute (sa). Dann gibt es auch ein Wiedersehen mit Ex-KSC-Keeper Dirk...