© Stadt Kehl

Nach dem Kellerbrand mit rund 100.000 Euro Schaden heute früh in einem Haus in Kehl-Bodersweier ist eine Wohnung jetzt so stark verraucht, dass sie die Betroffenen vorerst eine andere Bleibe suchen müssen. Insgesamt wurden drei Menschen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Warum das Feuer im Heizungskeller ausbrach, ist noch unklar. Das Untergeschoss stand in hellen Flammen, als die Feuerwehr eintraf. Während der Löscharbeiten kam erschwerend hinzu, dass das Wasser den Brandort in eine spiegelgatte Eisfläche verwandelte. Mitarbeiter vom Betriebshof kamen zum Salz streuen. (as)

Weitere News

23. Jul. 2018 - 13:07
Gibt es nach 2030 nur noch vier Ortenau Kliniken? Morgen fällt der Kreistagtag ab 14 Uhr eine Entscheidung darüber. Nach der Empfehlung des Krankenhausausschusses sollen die Standorte Ettenheim, Kehl und Oberkirch später zu Gesundheitszentren mit...
23. Jul. 2018 - 12:54
Leichtes Spiel hatte die Polizei gestern Morgen nach einer Fahrerflucht in Herbolzheim-Tutschfelden. Ein wohl betrunkener Renault-Fahrer kam mit seinem Auto in der Weinstraße ins Schleudern und krachte gegen eine Straßenlaterne. Durch den Lärm kamen...
23. Jul. 2018 - 12:47
Am Donnerstag ist für den Baggersee Wachholderrain in Neuried-Altenheim ein Badeverbot verordnet worden; wann dort wieder geschwommen werden kann, ist unklar. Diese Woche sollen neue Wasserproben entnommen werden um festzustellen, ob es weniger...
23. Jul. 2018 - 10:37
Ein betrunkener Tourist ist gestern an den Triberger Wasserfällen von einem unbefestigten Weg in die Tiefe gestürzt. Laut Polizei verletzte sich der Mann aber nur leicht. Der 32-Jährige wollte ein Bild von den Wasserfällen machen und hatte deshalb...
23. Jul. 2018 - 09:51
Autofahrer zwischen Ettenheimmünster und dem Streitberg brauchen ab heute etwas länger. Auf der Landstraße starten Bauarbeiten – unter anderem wird die Böschung saniert. Der Verkehr wird bis zum 10. August per Ampel geregelt. Nach den Bauferien wird...
23. Jul. 2018 - 09:45
Nach dem tödlichen Ehestreit gestern in Freiburg, soll der tatverdächtige Ehemann noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Laut einem Polizeisprecher sind die Hintergründe der Tat aber weiter unklar. Eine Obduktion soll wohl die genaue...