© Max Orlich

Jahrelang wurde ein Junge aus Staufen von Männern vergewaltigt – die Mutter und ihr Lebensgefährte hatten ihn im Internet angeboten und auch selbst missbraucht. Die Beteiligten sind verurteilt worden. Nachdem der Fall bekannt geworden war, wurden aber auch mehrere Anzeigen gegen die Richter erstattet, die im damaligen Sorgerechtsverfahren entschieden hatten, dass der Junge weiter zuhause wohnen solle. Die Freiburger Staatsanwaltschaft gibt jetzt bekannt, dass sie nicht strafrechtlich gegen die Richter ermitteln wird. Nach der Prüfung von Akten und Berichten gebe es keinen Anfangsverdacht für eine Straftat - weder durch die damals getroffenen Entscheidungen noch durch mögliche Verfahrensfehler. Die Richter hätten auf der Basis des damaligen Kenntnisstandes entschieden. (sst)

Weitere News

23. Feb. 2019 - 11:24
Einige Großprojekte stehen in Offenburg an. Baubürgermeister Martini rechnet damit, dass wohl noch im März die Zusage vom Land für das Sanierungsgebiet Bahnhof / Schlachthof kommt. Weil viele Grundstücke im Bereich des Schlachthofs schon der Stadt...
23. Feb. 2019 - 11:21
Wer ist die Schönste im Land? Im Europa-Park Rust wird heute Abend die „Miss Germany“ gewählt. Mit einigen Änderungen diesmal: es gibt nur noch 16 Kandidatinnen und keinen Durchgang in Bademode. Die Finalistinnen sind zwischen 19 und 28 Jahre alt....
23. Feb. 2019 - 11:19
In Freiburg wird diskutiert, ob ein neuer Stadtteil gebaut werden soll - morgen (So) haben die Bürger das Wort. Es gibt einen Bürgerentscheid. Laut einem Rathaussprecher handelt es sich um eines der größten Wohnneubauprojekte Deutschlands. Im...
23. Feb. 2019 - 09:17
Bei einem schweren Unfall auf der A5 zwischen Herbolzheim und Rust sind am Vormittag ein Beteiligter schwer und mindestens zwei weitere leicht verletzt worden. Davon geht die Polizei derzeit aus. Ein Fahrer war in seinem Auto eingeklemmt. Ein...
23. Feb. 2019 - 09:12
Es ist eine der höchsten Summen, die bislang bei der „Leser helfen“-Aktion der Mittelbadischen Presse zusammenkamen: fast 182.000 Euro gehen an den Verein „Frauen helfen Frauen Ortenau“. Damit kann das dringend benötigte zweite Frauenhaus in...
23. Feb. 2019 - 08:25
Der SC Sand will Revanche: morgen (Sonntag) geht es in der 1. Frauenfußball-Bundesliga gegen den 1. FFC Frankfurt. Eine Mannschaft, die man sehr gut kennt, sagt Sands Spielerin Anne van Bonn. Im Hinspiel hatte ausgerechnet die Ex-Sanderin Laura...