© Stadt Straßburg

50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft sind laut einer EU-Richtlinie erlaubt – dieser Wert wurde gestern und heute in Straßburg überschritten. Daher werden alle Bürger und Besucher aufgefordert, auf Bus und Tram umzusteigen. Wegen des Feinstaubalarms gelten günstigere Tarife. Heute kostet ein Tagesticket für den Nahverkehr 1,70 Euro anstatt der üblichen 4,30 Euro. Die grünen Vélhop-Räder kann man den ganzen Tag für drei statt sechs Euro mieten. Auch in Kehl sind die Messwerte erhöht, gestern lagen sie durchschnittlich bei 52 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, heute Vormittag bei 53. (sst)

Weitere News

18. Aug. 2018 - 15:00
Im Rahmen der Internationalen Dreierkonkurrenz um den Georg Thoma Pokal wird morgen der Gesamtsieger ermittelt. Beste Chancen haben Finn Braun vom SV Baiersbronn, Marc Günther vom SV-Mitteltal-Obertal und der erst 14-jährige Jannik Faißt vom SV...
18. Aug. 2018 - 13:18
Bei einem Zusammenstoß von zwei Zügen der Schwebebahn im Europa-Park Rust sind nach ersten Erkenntnissen zwei Menschen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war am Samstagmorgen eine voll besetzte Bahn des «Europa-Park Express» auf eine...
18. Aug. 2018 - 10:52
Weil es in einem Seniorenheim in Freistett gestern nach angebranntem und Gas roch, ist die Feuerwehr zu einem Großeinsatz ausgerückt. Vor Ort wurde aber schnell klar, dass es sich nicht um Gas, sondern um verschmortes Plastik an einer Waschmaschine...
18. Aug. 2018 - 10:25
Der Frauenfußball- Bundesligist SC Sand testet morgen ab 17 Uhr bei Olympique Lyon, die gewannen zuletzt drei Mal in Folge die Champions League. In der vergangen Woche ist das von Sascha Glass mit einem Trainingslager in Freudenstadt in die...
18. Aug. 2018 - 10:10
Die Stadt Lahr unterstützt mit dem 5000 Euro dotierten „Gründerpreis der Stadt Lahr“ neugegründete innovative Lahrer Unternehmen aller Branchen aus Handel, Handwerk und Industrie. Damit sollen noch mehr Menschen zur Gründung eines Unternehmens in...
18. Aug. 2018 - 10:09
Ab heute Abend soll die Landesstraße zwischen Rheinau-Freistett und dem Rheinübergang wieder frei sein. Die wurde seit Montag saniert, heute soll es letzte Markierungsarbeiten geben. Die Sperrung des seit Anfang Juni gesperrten Rheinübergangs nach...