© Funkhaus Ortenau

Ab 1. Juli darf in Baden-Württemberg auch in Amateurvereinen und auf Bolzplätzen wieder halbwegs normal Fußball gespielt und trainiert werden. Auch Handball, Basketball oder Volleyball u.ä Kontaktsportarten sind wieder ohne die bisherigen Abstandsregeln möglich. Die Gruppen sollen aber möglichst nicht durchgemischt werden und maximal 20 Teilnehmer haben. Neben Hygiene- und Dokumentationspflichten gelten weiterhin auch die Zutritts- und Teilnahmeverbote aus der generellen Corona-Verordnung, zum Beispiel zu Publikum und größeren Turnieren. Außerhalb des Spielbetriebs ist weiter Abstand angesagt. Umarmungen und Händeschütteln sind damit tabu. (as)

Weitere News

08. Jul. 2020 - 07:16
Die Paarungen für den Südbadischen Fußball-Pokal 2020/21 stehen fest. Die Qualifikation ist am 1. August, die Spiele der 1. Hauptrunde am 8. August. SC Lahr und SV Oberachern treten laut dem vorläufigen Zeitplan aber erst vier Tage später zu ihren...
08. Jul. 2020 - 07:12
Corona wird dem Ortenau Klinikum kräftig die Bilanz verhageln. Das geht aus dem Nachtragswirtschaftsplan 2020 für den Klinikverband hervor, dem der Klinikausschuss mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung zugestimmt hat. Ursprünglich war man davon...
08. Jul. 2020 - 06:42
Er soll betrunken einem anderen Mann im Offenburger Pfählerpark mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben – die Polizei hat einen 22-jährigen mutmaßlichen Schläger festgenommen. Die Hintergründe der Attacke vom Montagabend sind aber noch...
08. Jul. 2020 - 06:41
Über 3,2 Millionen Euro an Fördergeldern gehen in die Ortenau. Zwölf Gemeinden bekommen die Zuschüsse aus dem sogenannten Ausgleichstock von Land und Bund. Laut Landrat Scherer ist das einer der höchsten Gesamtbeträge, die je in die Ortenau gingen....
08. Jul. 2020 - 06:38
Die frühere Betriebsleiterin des Offenburger Freizeitbades und ihr bisheriger Arbeitgeber, die Badbetriebs GmbH, trafen sich gestern vor dem Arbeitsgericht. Eine Einigung gab es bei der Güteverhandlung nicht. Monja Ludin klagt gegen ihre Kündigung...
07. Jul. 2020 - 19:21
Ein ehemaliger Lahrer steht wegen Mordes an sechs Familienmitgliedern vor Gericht – im Prozess um die Todesschüsse in Rot am See soll ein Psychiater morgen (Mi, 9 Uhr) klären, ob der Angeklagte psychisch krank ist. Der Experte stellt sein Gutachten...