© KSC

Eine Mischung aus Ersatz-, Amateur- und Jugendspielern des KSC unterlag gestern Abend der Nationalmannschaft von Luxemburg mit 1:3. Karlsruhes Trainer Alois Schwartz nutzte die Partie, um Ersatzspielern und Nachwuchstalenten Spielpraxis zu verschaffen. So stand zum Beispiel der langzeitverletzte Andreas Hofmann wieder auf dem Platz. Den einzigen Treffer machte Winter-Neuzugang Marvin Pourié. Das nächste Liga-Spiel ist für den KSC am Sonntag: dann ist der Chemnitzer FC zu Gast im Wildpark. (ys)

Weitere News

20. Jun. 2018 - 18:20
Dem verurteilten Mörder der Joggerin von Endingen soll auch bald in Österreich der Prozess gemacht werden. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck habe im Fall der 2014 getöteten französischen Austauschstudentin Anklage gegen den 40-Jährigen erhoben. Der...
20. Jun. 2018 - 17:18
Nach einem Überfall auf einen 16-Jährigen in Baden-Baden gestern Abend sucht die Polizei Zeugen. Der Jugendliche war gegen 22 Uhr von einem Mann auf Englisch in ein Gespräch verwickelt worden. Dabei griff der Unbekannte seinem Opfer wohl in die...
20. Jun. 2018 - 15:51
Die Deutschen sind im Viertelfinale der Fußball-WM - für Roboter. „Sweaty“, der Fußball-Roboter der Hochschule Offenburg wurde in Kanada mit vier Siegen Gruppensieger und das trotz Schulterverletzung. Die ist mittlerweile repariert. Der RoboCup ist...
20. Jun. 2018 - 15:49
Sie ist eines der wichtigsten Baudenkmäler in Offenburg – die mittelalterliche Festungsanlage mit der Stadtmauer. Die Mauer wird ab Montag saniert. Zunächst werden zwischen Lange Straße und Hauptstraße unter anderem beschädigte Fugen erneuert. Ein...
20. Jun. 2018 - 15:23
Einen regelrechten Fan-Auflauf gab es gestern Abend in Achern. Rund 30 Kinder und Jugendliche standen vor einem Haus, in dem sie einen bekannten Rapper vermuteten. Nach HITRADIO OHR-Informationen handelte es sich dabei um Bausa, der vor einigen...
20. Jun. 2018 - 15:21
In Teilen von Mahlberg und Ettenheim gab’s zum Frühstück heute keinen heißen Kaffee. Um kurz nach 8 Uhr fiel dort der Strom aus. Betroffenen waren laut dem Betreiber „Netze BW“ gut die Hälfte der Haushalte in Mahlberg und ein kleiner Teil von...