© Hubert Burda Media

Der Offenburger Verleger Hubert Burda gibt weitere Anteile am Konzern an seine Kinder ab. Er hat dann nicht mehr die Kapitalmehrheit an der Hubert Burda Media Holding KG, behält sich aber das Stimmrecht aus den übertragenen Anteilen vor, heißt es vom Unternehmen. Dadurch bleibt der 77-Jährige kontrollierender Gesellschafter. Von seinen bislang 50,1 Prozent Beteiligung an der KG hat der Verleger jeweils 12,5 Prozent an seine Kinder Elisabeth Furtwängler und Jacob Burda übertragen. Operativ hatte sich Hubert Burda bereits vor einigen Jahren aus der Führung des Unternehmens zurückgezogen und an den Vorstand Paul-Bernhard Kallen übergeben. (sst)

Weitere News

21. Jul. 2018 - 10:11
In Lahr hat die Polizei auf der A5 einen mit Haftbefehl gesuchten 28-Jährigen festgenommen, er hat zuvor erst seinen Bruder aus dem Gefängnis in Lörrach abgeholt. Bei der Kontrolle konnte der 33-Jährige gestern den Beamten seine Entlassungspapiere...
21. Jul. 2018 - 09:09
Mathe und Deutschunterricht im Container, das gibt es im Hausacher Schulzentrum auch in Zukunft. Die Stadt hat die Genehmigung für vier weitere Containerklassenzimmer beantragt, die sollen auf die bereits bestehenden aufmontiert werden. Laut...
21. Jul. 2018 - 09:06
Das Bündnis für den Erhalt und Ausbau aller Ortenauer Krankenhäuser ruft heute zu einer Demo ab 14 Uhr vor dem Offenburger Busbahnhof auf. Sie fordern unter anderem den Erhalt aller neun Standorte und die Erhöhung und eine bessere Bezahlung des...
21. Jul. 2018 - 08:54
In Rheinmünster haben rund 180 brennende Heuballen heute Morgen für eine starke Rauchentwicklung gesorgt.  Anwohner nördlich von Rheinmünster sollen deswegen die Türen und Fenster noch geschlossen lassen. Das Feuer brach in zwei Lagern aus, die...
21. Jul. 2018 - 08:23
In der Debatte um die Zukunft der Krankenhäuser in der Ortenau hat Oberkirchs Oberbürgermeister Matthias Braun jetzt ein Schreiben an alle Kreisräte in der Ortenau verfasst.  Er fordert, dass der Kreistag am Dienstag nur über die vier...
21. Jul. 2018 - 07:17
Der sechsspurige Ausbau auf der A5 bei Lahr wird wohl noch einige Jahre dauern. Laut dem SPD-Bundestagabgeordneten Johannes Fechner soll mit den Planungen erst 2021 oder 2022 begonnen werden, Baubeginn wäre somit frühestens 2027. Hintergrund ist,...