© SC Sand

Nach vier Wochen Vorbereitung startet der Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim MSV Duisburg ins neue Jahr. Gegen den noch punktlosen Tabellenletzten sind die Ortenauer klarer Favorit. Mit einem Sieg kann die Mannschaft von Sascha Glass auf Rang sieben in der Tabelle klettern. Verletzungsbedingt fallen allerdings Selina Wagner, Anna Schlarb und Jenny Gaugigl aus. (lb)

Weitere News

18. Aug. 2018 - 13:18
Bei einem Zusammenstoß von zwei Zügen der Schwebebahn im Europa-Park Rust sind nach ersten Erkenntnissen zwei Menschen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war am Samstagmorgen eine voll besetzte Bahn des «Europa-Park Express» auf eine...
18. Aug. 2018 - 10:52
Weil es in einem Seniorenheim in Freistett gestern nach angebranntem und Gas roch, ist die Feuerwehr zu einem Großeinsatz ausgerückt. Vor Ort wurde aber schnell klar, dass es sich nicht um Gas, sondern um verschmortes Plastik an einer Waschmaschine...
18. Aug. 2018 - 10:25
Der Frauenfußball- Bundesligist SC Sand testet morgen ab 17 Uhr bei Olympique Lyon, die gewannen zuletzt drei Mal in Folge die Champions League. In der vergangen Woche ist das von Sascha Glass mit einem Trainingslager in Freudenstadt in die...
18. Aug. 2018 - 10:10
Die Stadt Lahr unterstützt mit dem 5000 Euro dotierten „Gründerpreis der Stadt Lahr“ neugegründete innovative Lahrer Unternehmen aller Branchen aus Handel, Handwerk und Industrie. Damit sollen noch mehr Menschen zur Gründung eines Unternehmens in...
18. Aug. 2018 - 10:09
Ab heute Abend soll die Landesstraße zwischen Rheinau-Freistett und dem Rheinübergang wieder frei sein. Die wurde seit Montag saniert, heute soll es letzte Markierungsarbeiten geben. Die Sperrung des seit Anfang Juni gesperrten Rheinübergangs nach...
18. Aug. 2018 - 09:39
Weil er wohl einen Volleyball nicht stoppte, wurde ein Senior in Rastatt geschlagen. Der 64-Jährige war am Donnerstagabend am Sämannsee, als ein Volleyball neben ihm in das Gebüsch gerollt sein soll. Weil der Senior das nicht verhinderte, beschwerte...