© Stadt Straßburg

Über 220 brennende Fahrzeuge und Gewalt gegen Feuerleute und Polizisten: Die schweren Silvesterkrawalle in und um Straßburg beschäftigen das deutsche Bundesinnenministerium. Ein hochrangiger Mitarbeiter warnt in einem Bericht - solche Ereignisse könnten sich auch in den deutschen Nachbarregionen von Straßburg etablieren. „Wir haben bereits im vergangenen Sommer gesehen, dass Tätergruppen, die identisch wie die jetzt in Straßburg agierenden beschrieben wurden, in Freibädern in Kehl für Übergriffe verantwortlich waren“, schreibt der Experte des Innenministeriums. Darauf gelte es „mit allen Mitteln kompromisslos zu reagieren“. Gleichzeitig müsse aber auch gerade im grenznahen Raum geprüft werden, wie man ähnliche Entwicklungen in Deutschland im Keim ersticken könne. (ts)

Weitere News

24. Feb. 2020 - 17:04
In Neuried war am Wochenende ein Dieseldieb unterwegs. Der hat an einem geparkten LKW in der Ichenheimer Kohlgasse in der Nähe des neuen Kindergartens das Tankschloss geknackt und 120 Liter Kraftstoff abgezapft. Der Täter muss zwischen Freitagmittag...
24. Feb. 2020 - 15:49
Alarmiert wegen lauter Schreie aus einem Auto ist die Polizei am Wochenende in die Freiburger Altstadt ausgerückt - und fand ein Elternpaar mit einem neugeborenen Jungen vor. Die Eltern hatten es nicht mehr bis ins Krankenhaus geschafft. Der Vater...
24. Feb. 2020 - 15:35
Ob Tesla-Nachbau, Burgruine, Supergirls, Modell Borkenkäfer oder 50 Jahre Abbey-Road – viele Kapitäne der Zuberboote bei der Schramberger „da Bach na Fahrt“ sind heute trocken ins Ziel gekommen. 40 Teilnehmer waren mit ihren selbstgebauten...
24. Feb. 2020 - 14:22
Der Karlsruher Zoodirektor Matthias Reinschmidt ist Badener des Jahres 2020. Der Verein „Bund Freiheit statt Baden-Württemberg“ hat den Bühler in diesem Jahr mit dem Titel gekürt.  Die einfache Begründung: „Reinschmidt ist ein ausgesprochener...
24. Feb. 2020 - 12:22
In Emmendingen sind viele Bürger empört über rechte Schmierereien und Hakenkreuze an der Moschee und anderen Gebäuden – die Stadt will das so nicht stehen lassen. Für morgen hat OB Schlatterer zu einer Mahnwache gegen Rechtsextremismus, Rassismus...
24. Feb. 2020 - 11:54
Letztes Jahr hatte der niedrige Wasserstand der Schiltach den Kapitänen Schwierigkeiten gemacht, dieses Jahr dürfte die Riesengaudi solche Probleme nicht haben: Um 13 Uhr startet die traditionelle „Da Bach na Fahrt“ in Schramberg. Vorher werden die...