Spendenübergabe Tietge und HITRADIO OHR an das Ortenauer Kinder- und Jugendhospiz
Spendenübergabe Tietge und HITRADIO OHR an das Ortenauer Kinder- und Jugendhospiz

Der Ortenauer Kinder- und Jugendhospizdienst freut sich über eine Spende in Höhe von mehr als 5200 Euro des Offenburger Verlags Tietge Publishing und von Hitradio Ohr. Bei einer Tombola des Offenburger Verlags Tietge Publishing in Zusammenarbeit mit dem Medienpartner Hitradio Ohr im vergangenen Dezember sind mehr als 5200 Euro zugunsten des Offenburger Kinder- und Jugendhospizdienstes (KiJu) zusammengekommen.
Der Erlös wurde nun der Leiterin des KiJu, Helena Gareis, übergeben. „Wir haben all unsere Freunde, Partner und Kunden gebeten, uns für unsere #heimat-Tombola Preise zur Verfügung zu stellen“, erzählt Ulf Tietge von Tietge Publishing, der 2015 das Magazin #heimat – der Genussbotschafter für die Ortenau ins Leben gerufen hat. Mehr als 500 Preise wurden von mehr als 60 Unternehmen aus der ganzen Region gestiftet und bei der Tombola verlost. „Die Bereitschaft, für den KiJu zu spenden, war riesig und dafür möchten wir uns bei allen recht herzlich bedanken“, so Tietge. „Die Ortenauer sind stark mit ihrer Heimat verbunden, vor allem das macht solche Projekte für den guten Zweck möglich.“
Unterstützung bekam das #heimat-Team auch vom Foodtruck D’Bürkle Bus, bei dem es leckere Speisen und Getränke des Oberkircher Kochs Ronny Marzin zu kaufen gab. Ebenso beteiligten sich Hitradio Ohr mit einem Stand, an dem es ‚Heiße Ohren’ zu kaufen gab, sowie Mandy Meuschke vom Offenburger Ponyhof mit dem Verkauf von Gulascheintopf. „Die Arbeit des KiJu ist großartig, deshalb sind wir uns sicher, dass wir uns immer wieder gerne für den Verein engagieren“, so Kim Weißbrodt von Hitradio Ohr.
Musikalisches Live-Programm boten die Band Two and a Man, Samona Jane und die Band rund um Laura Hogenmüller. „Wir wissen, wie viel Arbeit es bedeutet, solch eine Aktion auf die Beine zu stellen. So etwas bedarf viel Vorbereitung und Organisation, deshalb wissen wir das Engagement aller Beteiligten umso mehr zu schätzen“, sagte Helena Gareis bei der Übergabe des Erlöses. Der Ortenauer Kinder- und Jugendhospizdienst begleitet erkrankte, Abschied nehmende und trauernde Kinder und Jugendliche sowie deren Familien im gesamten Ortenaukreis. Alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Bildunterschrift Mehr als 5200 Euro sind bei der #heimat-Tombola gesammelt worden, die nun in einer Schatztruhe gefüllt mit Bonbons für die Kinder an den Kinder- und Jugendhospizdienst übergeben worden sind.

Von links nach rechts: KiJu-Leiterin Helena Gareis, Kim Weißbrodt (Hitradio Ohr) und Ulf Tietge (Tietge Publishing) Weitere Informationen zur Arbeit des KiJu unter: www.kinderhospizdienst-ortenau.de Bei Rückfragen wenden Sie sich an Sarah Späth, sas@tietge.com , Tel.: 07 81 / 91 97 05-31

Weitere News

14. Jul. 2020 - 11:08
Eigentlich wäre der heutige Termin schon im März gewesen und auch deutlich größer ausgefallen. Corona hatte dem Besuch der Landesgartenschau-Kommission zur Offenburger Bewerbung aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Geländebesichtigung...
14. Jul. 2020 - 10:08
Stand 11 Uhr: Der Strom ist teilweise wieder da. Es ist noch nicht bekannt, welche Gebiete genau betroffen waren und sind und wie es zu dem Ausfall kam, heißt es vom E-Werk Mittelbaden. Kurz nach 9.30 Uhr ging unter anderem in Wohnungen und...
14. Jul. 2020 - 09:21
Die Schließung hatte für massive Kritik aus Oberkirch gesorgt – das dortige Ortenau Klinikum wird aber wie versprochen am 3. August wieder geöffnet. Vier Monate war der Betrieb stillgelegt, weil für die Corona-Krise das Personal für eine zweite...
14. Jul. 2020 - 09:11
Der Gesuchte bei Oppenau ist weiter auf der Flucht, nachdem er am Sonntag vier Polizisten die Dienstwaffen abgenommen hatte und damit im Wald untergetaucht war – bislang rätseln die Ermittler über das Motiv der Aktion. Sein bester Kumpel vermutete...
14. Jul. 2020 - 09:10
Eine kulinarische Reise durch den Schwarzwald – die gibt’s bis zum 31. August. In Restaurants im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord sind Aktionswochen unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ gestartet. Die Restaurants gehören alle zu den...
14. Jul. 2020 - 09:05
Nach acht Tagen wurde sie im Elsass aus der Gewalt ihrer Entführer befreit. Eine 48-jährige Frau aus dem Schwäbischen soll von ihrem Ex-Freund und einem Komplizen vor über einem Jahr gekidnappt worden sein – das Wohnmobil fuhr sich im Wald bei...