© dpa

Eine Mitarbeiterin des Ortenau Klinikums in Ettenheim hat Tuberkulose – nachdem das bekannt wurde, untersucht das Gesundheitsamt vorsorglich alle Menschen, die innerhalb des letzten halben Jahres Kontakt zu der Frau hatten. Mehr als 300 wurden dem Amt gemeldet. Bisher konnten noch nicht alle erreicht werden. Sie bekommen laut Amt in den nächsten Tagen ein Anschreiben mit einem Termin für eine Untersuchung. Von ihnen gehe kein Infektionsrisiko aus, solange sie nicht selbst erkrank seien. Bei den bisher untersuchten Menschen, die mit der Frau in Kontakt standen, konnten die Experten eine Ansteckung ausschließen. (ys)

Sollten bei einer Kontaktperson klinische Beschwerden bestehen, die an eine aktive Tuberkulose denken lassen (Husten, Auswurf, Gewichtsabnahme, Nachtschweiß, thorakale Schmerzen), ist es sinnvoll umgehend einen Arzt aufzusuchen. Grundsätzlich sollte bei einer entsprechenden Fragestellung eine Absprache mit dem Gesundheitsamt erfolgen.

Weitere News

27. Jan. 2020 - 14:17
So hatten sich die Veranstalter das Ende der Party sicher nicht vorgestellt: Eine private Feier in Kehl-Kork endete in einer großen Schlägerei, bei der auch mehrere Polizisten verletzt wurden. Gegen 3 Uhr nachts wurden die Partygäste auf dem...
27. Jan. 2020 - 14:13
Eine Lotto-Spielerin aus Lahr war am Wochenende in der Glücksspirale-Zusatzlotterie „Sieger-Chance“ erfolgreich. Zehn Jahre lang bekommt sie jetzt monatlich 5.000 Euro oder wahlweise 600.000 Euro auf einen Schlag. Die Tipperin spielte den Klassiker...
27. Jan. 2020 - 12:28
Letzte Nacht sind in Kehl Unbekannte in ein Wettbüro eingebrochen. Vermutlich über ein aufgehebeltes Fenster stiegen die Diebe gegen 3 Uhr in das Gebäude ein. Die Schadenshöhe ist noch unklar, die Polizei ermittelt. (ts)
27. Jan. 2020 - 12:26
Der gastfreundlichste Ort Deutschlands ist mitten in der Ortenau: Rust hat bei der Verleihung der „Traveller Review Awards“ Großstädte wie München, Hamburg oder Berlin hinter sich gelassen. Das gab das Reiseportal booking.com bekannt. Prozentual...
27. Jan. 2020 - 11:21
Der Karlsruher Energiekonzern EnBW erhöht ab April die Strompreise für Haushalte. Ein 3-köpfiger Musterhaushalt und einem Jahresverbrauch von 2900 Kilowattstunden zahlt dann monatlich im Schnitt rund 6,90 Euro mehr. Die EnBW begründete die Erhöhung...
27. Jan. 2020 - 09:13
Sie brachen Samstagnacht ins Büro eines Reiseunternehmens ein und schnappten sich den Originalschlüssel: In Kehl haben Unbekannte einen kompletten Reisebus gestohlen. Der hat einen Wert von über 200.000 Euro. Es handelt sich um einen Bus der Marke...