© Antonia Höft

Wegen hundertfachen Kindesmissbrauchs steht ein ehemaliger Betreuer von Pfadfindern vor dem Landgericht Freiburg. Heute Nachmittag soll das Urteil fallen. Dem ehemaligen Leiter einer evangelischen Pfadfindergruppe in Staufen werden 330 Fälle vorgeworfen. Der Deutsche soll sich laut Anklage jahrelang an vier Jungen vergangen haben, die damals zwischen 7 und 14 Jahre alt waren. Die Staatsanwaltschaft fordert achteinhalb Jahre Haft und anschließende Sicherungsverwahrung. (ys)

Weitere News

01. Apr. 2020 - 18:20
Auch beim Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand ist Kurzarbeit in der momentanen Situation ein Thema. Man habe sich intensiv mit der Thematik beschäftigt, aber es gebe noch keine finale Entscheidung. Die Frauenfußball-Bundesliga pausiert mindestens...
01. Apr. 2020 - 17:27
Eigentlich sollte Schuttertal am 19. April einen neuen Bürgermeister wählen - doch die Corona-Pandemie macht das unmöglich, sagt das Landratsamt – und verschiebt den Termin. Grund ist eine Vorschrift des Kommunalwahlgesetzes. Demnach wird eine Wahl...
01. Apr. 2020 - 16:40
Update: Bund und Länder darauf geeinigt, die bestehenden Kontaktbeschränkungen bis mindestens 19. April zu verlängern. An Ostern gilt also weiterhin - Zuhause bleiben. Nach Ostern sollen die Maßnahmen zusammen mit der Kanzlerin neu bewertet...
01. Apr. 2020 - 16:03
Symbolfoto
In Seelbach ist ein Bewohner des Seniorenheims Sankt Hildegard am Corona-Virus gestorben. Drei weitere Bewohner haben sich infiziert; alle Betroffenen sind laut dem Vorstand des Caritasverbands über 80 Jahre alt. 26 Mitarbeiter sind momentan krank...
01. Apr. 2020 - 15:37
Standort Offenburg
Fünf Fieber- bzw. Corona-Ambulanzen gibt es ab Montag (6. April) in der Ortenau. Heute wurden Einzelheiten dazu vorgestellt. Standorte sind in Achern, Lahr, Oberkirch, Wolfach und Offenburg. Hier werden im Untergeschoss der Oberrheinhalle Patienten...
01. Apr. 2020 - 14:38
Meldung aus dem Landratsamt: Die Fallzahl der bestätigten Corona-Infizierten im Ortenaukreis erhöht sich zum gestrigen Tag um weitere 35 Personen auf nun 401. Die vom Landesgesundheitsamt bestätigten neuen Covid-19-Fälle stammen aus 17 Städten...