Johannes Vetter gestern Abend mit seiner Bronzemedaille bei der WM in Doha © Michael Kappeler / dpa

Nach der Goldmedaille bei der letzten WM hat Speerwerfer Johannes Vetter von der LG Offenburg seit gestern Abend auch eine Bronzemedaille. Mit 85,37 Metern sicherte sich der Titelverteidiger im Finale von Doha den dritten Platz. Wenn er wieder zurück in Deutschland ist, lässt sich Vetter aber in Frankfurt am Fuß operieren. Er hat eine Knorpelabsplitterung. Wenn alles gut läuft, beginnt er im November oder Anfang Dezember mit dem Training für das nächste große Ziel: Olympia 2020 in Tokio. (sst)

Weitere News

17. Okt. 2019 - 07:43
Einige geflüchtete Frauen sind offensichtlich mit der Haushaltsführung etwa beim Thema putzen (Foto) überfordert. Ihnen und ihren Kindern soll ein Projekt des Landkreises helfen
Verdreckte Küchen, kaputte Waschmaschinen und Herde weil sie nicht fachgerecht benutzt werden, vernachlässigte Kinder: Immer mehr alleinerziehende geflüchtete Frauen sind laut dem Ortenauer Landratsamt mit Haushalts und Kindererziehung teilweise...
17. Okt. 2019 - 06:46
720 Veranstaltungen gab’s hier seit der Eröffnung: Am Samstag (19. Oktober) wird der Freiraum in Offenburg sechs Jahre alt. Das wird ab 22 Uhr mit DJ Dany Leon gefeiert – ihn kennt man aus dem Münchner P1. Der Freiraum ist unter anderem auch...
17. Okt. 2019 - 06:37
Sie wollte eine Baustelle umfahren und hat sich stattdessen so dermaßen im Wald bei Oberharmersbach verfranst, dass sie die Polizei rief. Die 49-Jährige wollte auf dem Weg Richtung Berghaupten über den Brandenkopf ausweichen und irrte schließlich...
17. Okt. 2019 - 06:25
Nach mehreren versteckten Andeutungen hat Straßburgs Erster Beigeordneter, Alain Fontanel, jetzt seine Kandidatur für das Amt als Oberbürgermeister von Straßburg bekannt gegeben. Der Vizepräsident der Eurometropole Straßburg will Nachfolger von...
17. Okt. 2019 - 06:07
Niederlage für die Bundesliga-Volleyballer aus Bühl. Gegen VfB Friedrichshafen Volleyball mussten sich die Bisons am Abend mit 1:3 geschlagen geben. Rund 1000 Besucher waren gekommen. (ys)
17. Okt. 2019 - 05:41
Das Gericht will die Tatnacht rekonstruieren: Im Prozess um die Freiburger Gruppenvergewaltigung bei einer Disko letzten Herbst sollen heute (do) die Türsteher als Zeugen gehört werden. Dabei werden Hinweise zur Tatnacht und den Angeklagten erwartet...