„See You Again“ – damit fing alles an. Der Titelsong aus “Fast & Furious 7” wurde der weltweit erfolgreichste Song 2015. Zusammen mit Wiz Khalifa schaffte Charlie Puth den Durchbruch. Und seither reiht sich bei ihm Hit an Hit und er hat auch bereits munter Platin eingesammelt.
Mit „Voicenotes“ hat Charlie Puth jetzt sein zweites Album am Start, benannt nach der iPhone-App, die er selbst auch zum Sammeln seiner Ideen nutzt. Alle Songs hat er in seinem Studio zuhause in L.A. selbst geschrieben, aufgenommen und produziert – lediglich einen Song hat Max Martin co-produziert. Textlich geht es immer wieder um Charlies Bemühungen, eine normale Beziehung in seinem nicht wirklich normalen Leben zu finden, und auch um die Ängste, die diese Suche hervorgerufen hat, erklärt er. „Wann immer ich jemanden kennengelernt habe, wusste die Person oft mehr über mich als ich selbst.“ Auf „Voicenotes“ finden sich auch Songs zusammen mit Boyz II Men und mit seinem Idol James Taylor – ein besonderes Erlebnis für Charlie Puth.
Mit Album Nr. 2 und den einzelnen Songs darauf stehen die Zeichen für ihn weiterhin auf „Hit“ – etliche davon würden sich auch als Single-Auskopplung mit Chancen auf eine Top-Chartplatzierung anbieten.

Sven Steiner

Attention

Change (with James Taylor)

L.A. Girls

Somebody Told Me

Slow It Down