© Rike / pixelio.de

Die Polizei hat einen internationalen Prostitutionsring gesprengt, der Frauen in Straßburg auf den Strich geschickt hat. Das schreibt die Derniere Nouvelle d’Alsace. Letze Woche wurden demnach von einem Sonderkommando insgesamt zehn Verdächtige in Bulgarien, Frankreich und Deutschland festgenommen und 20 Wohnungen durchsucht. Darunter sollen auch welche in Kehl, Straßburg und Rheinau gewesen sein, laut Staatsanwaltschaft wurden allein dort drei Verdächtige verhaftet. Die Bande soll ihre Opfer mit falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt und dann zum Anschaffen nach Straßburg geschickt haben. Gewohnt haben die Frauen offenbar in Kehl und Offenburg. (as)

Weitere News

11. Dez. 2018 - 20:57
Zusammenfassung   In der  Straßburger Innenstadt sind am Dienstagabend bei einem Terrorattentat drei Menschen getötet worden. Zwölf weitere Personen wurden schwer verletzt - sechs leicht, sechs schwer. Der mutmaßliche...
11. Dez. 2018 - 17:39
Die Polizei hat einen mutmaßlichen Schleuser auf der A5 bei Offenburg erwischt. Der Iraker hatte am Steuer seines Van telefoniert und sollte kontrolliert werden. Im Wagen saßen noch sieben weitere Männer und Frauen, alle ohne Papiere. Offenbar waren...
11. Dez. 2018 - 17:21
Meilenstein beim Bau der Wasserwelt Rulantica beim Europa-Park Rust: Heute war Richtfest für das Mammut-Projekt. Die Erweiterung sei ein wichtiger Schritt zur Standortsicherung. Dieses Leuchtturmprojekt setze positive Impulse für die...
11. Dez. 2018 - 15:21
Aufruhr an mehreren Freiburger Schulen – dort sollen Schüler im November kinderpornographische Bilder und Videos per Whatsapp verschickt haben. Eltern, Schulleiter und Lehrer hatten Alarm geschlagen, nachdem die verdächtigen Inhalte in den Whatsapp-...
11. Dez. 2018 - 13:27
Auch nach der Rede von Frankreichs Präsident Macron an die Nation gehen die Proteste in Straßburg weiter – jetzt haben sich die Krawalle auch auf Schulen verlagert. An mehreren Orten gab es nicht nur Randale, sondern auch Feuer, nachdem...
11. Dez. 2018 - 13:18
Die Polizei fahndet nach zwei Steinewerfern bei Oberkirch. Die Jugendlichen sollen gestern gegen 16 Uhr an der B28 in der Nähe der Müllener Brücke einen Brocken auf ein vorbeifahrendes Auto geschleudert haben. Dabei ging die Windschutzscheibe zu...