Nach dem Banküberfall hat die Polizei Straßen in der Lahrer Innenstadt abgeriegelt © Sophia Körber

Stand 14 Uhr: Mit mehreren tausend Euro Beute ist ein Bankräuber heute Mittag nach einem Überfall auf die Sparkasse in der Lahrer Innenstadt getürmt. Verletzt wurde niemand. Der maskierte Täter hatte um kurz vor 12 Uhr mit einer Pistole Geld von den Angestellten verlangt und war damit Richtung Marktplatz verschwunden. Eine Fahndung vor Ort mit allen verfügbaren Streifenwagen und einem Hubschrauber blieb erfolglos. Inzwischen wurde der Großeinsatz beendet, nach dem Räuber wird aber weiter gesucht. Der wird als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben, trug wohl eine graue Softshell-Jacke mit neonfarbenen Kapuzenkordeln und eine Jogginghose. Wer den Verdächtigen sieht, soll sich auf keinen Fall bemerkbar machen, sondern aus der Entfernung den Notruf wählen. (as)

Stand 13 Uhr: Banküberfall am hellen Mittag auf die Sparkasse in der Lahrer Innenstadt – der Täter ist auf der Flucht. Im Umfeld des Tatortes Schillerstraße wimmelt es von Polizisten, die nach dem Räuber fahnden. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz. Der Mann war mit einer roten Sturmhaube maskiert und hatte mit einer Pistole Geld von den Angestellten verlangt. Mit wie viel Beute er zu Fuß Richtung Marktplatz verschwand, ist unklar. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Der Mann wird als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben, trug wohl eine graue Softshell-Jacke mit neonfarbenen Kapuzenkordeln und eine Jogginghose. Wer den Verdächtigen sieht, soll sich auf keinen Fall bemerkbar machen, sondern aus der Entfernung den Notruf wählen. (as)

Stand 12.35 Uhr:

Nach ersten Infos sind der Polizei keine Verletzten bekannt. Geld wurde erbeutet, wie viel, ist unklar. Mehrere Streifen auch aus umliegenden Polizeirevieren, Kripo und Verkehrspolizei unterstützen die Suche. Wer einen Verdächtigen beobachtet, soll aus der Entfernung den Notruf wählen, bittet die Polizei. (ys)

Stand 12.30 Uhr:

Nach einem Überfall auf eine Bank in der Lahrer Schillerstraße ist die Polizei momentan mit starkem Aufgebot in der Innenstadt unterwegs – auch mit einem Hubschrauber. Nach ersten Infos kam ein Mann mit roter Sturmhaube um kurz vor 12 Uhr in die Filiale und forderte unter vorgehaltener Pistole Geld. Er soll zu Fuß in Richtung Marktplatz geflüchtet sein. (ys)

Der Täter wird als etwa 180 Zentimeter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt beschrieben. Er dürfte mit einer grauen Softschell-Jacke mit neonfarbenen Kapuzenkordeln und einer Jogginghose bekleidet gewesen sein. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0781 21-2820 entgegengenommen. 

Weitere News

25. Mai. 2020 - 16:44
Ab 2. Juni dürfen Schwimm-, Hallen, Spaß- und Thermalbäder in Baden-Württemberg wieder öffnen – aber nur für Schwimmkurse oder Training von Sportvereinen, beides mit maximal zehn Teilnehmern. Der Freizeit-Badebetrieb bleibt in der aktuellen Corona-...
25. Mai. 2020 - 16:17
Die Polizei hat in Offenburg gestern Abend frisierte Autos aus dem Verkehr gezogen. Den Beamten war in der Hauptstraße eine Kolonne von fünf PS-starken und aufgemotzten BMW aufgefallen und hat sie kontrolliert. Drei der Wagen hatten verbotene Tuning...
25. Mai. 2020 - 14:44
Die Polizei hat letzte Nacht in Emmendingen einen Elektroschrott-Dieb erwischt. Der war von einem Zeugen auf dem umzäunten Gelände eines Großhändlers gesehen worden. Als die Streifenwagen kamen, verschwand der Verdächtige mit seinem Auto. Er konnte...
25. Mai. 2020 - 14:27
Grüppchenbildung mit mehr als 10 Menschen ist in Frankreich streng verboten – dennoch kamen mehrere hundert Zuschauer gestern Nachmittag in Straßburg zu einem Fußballspiel zwischen Mannschaften aus den Stadtteilen Straßburg-Neuhof und Hautepierre,...
25. Mai. 2020 - 12:33
Vor ungewohnt ruhiger Kulisse ohne Zuschauer ist gestern das Frühjahrsmeeting auf der Rennbahn Iffezheim zu Ende gegangen. Dieses Mal gab es keine Schlangen vor den Wettschaltern – stattdessen wurde über Wettbüros und im Internet Geld auf Platz oder...
25. Mai. 2020 - 12:17
Stand 13.15 Uhr: Der Einsatz ist laut Polizei beendet. Es gab keinen Schaden und keine Verletzten. (ys) Stand 12.15 Uhr: In der Offenburger Oststadt sind derzeit Feuerwehr und Polizei im Großeinsatz. Zunächst war man von einem Gasleck in...