Nach dem Banküberfall hat die Polizei Straßen in der Lahrer Innenstadt abgeriegelt © Sophia Körber

Stand 14 Uhr: Mit mehreren tausend Euro Beute ist ein Bankräuber heute Mittag nach einem Überfall auf die Sparkasse in der Lahrer Innenstadt getürmt. Verletzt wurde niemand. Der maskierte Täter hatte um kurz vor 12 Uhr mit einer Pistole Geld von den Angestellten verlangt und war damit Richtung Marktplatz verschwunden. Eine Fahndung vor Ort mit allen verfügbaren Streifenwagen und einem Hubschrauber blieb erfolglos. Inzwischen wurde der Großeinsatz beendet, nach dem Räuber wird aber weiter gesucht. Der wird als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben, trug wohl eine graue Softshell-Jacke mit neonfarbenen Kapuzenkordeln und eine Jogginghose. Wer den Verdächtigen sieht, soll sich auf keinen Fall bemerkbar machen, sondern aus der Entfernung den Notruf wählen. (as)

Stand 13 Uhr: Banküberfall am hellen Mittag auf die Sparkasse in der Lahrer Innenstadt – der Täter ist auf der Flucht. Im Umfeld des Tatortes Schillerstraße wimmelt es von Polizisten, die nach dem Räuber fahnden. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz. Der Mann war mit einer roten Sturmhaube maskiert und hatte mit einer Pistole Geld von den Angestellten verlangt. Mit wie viel Beute er zu Fuß Richtung Marktplatz verschwand, ist unklar. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Der Mann wird als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben, trug wohl eine graue Softshell-Jacke mit neonfarbenen Kapuzenkordeln und eine Jogginghose. Wer den Verdächtigen sieht, soll sich auf keinen Fall bemerkbar machen, sondern aus der Entfernung den Notruf wählen. (as)

Stand 12.35 Uhr:

Nach ersten Infos sind der Polizei keine Verletzten bekannt. Geld wurde erbeutet, wie viel, ist unklar. Mehrere Streifen auch aus umliegenden Polizeirevieren, Kripo und Verkehrspolizei unterstützen die Suche. Wer einen Verdächtigen beobachtet, soll aus der Entfernung den Notruf wählen, bittet die Polizei. (ys)

Stand 12.30 Uhr:

Nach einem Überfall auf eine Bank in der Lahrer Schillerstraße ist die Polizei momentan mit starkem Aufgebot in der Innenstadt unterwegs – auch mit einem Hubschrauber. Nach ersten Infos kam ein Mann mit roter Sturmhaube um kurz vor 12 Uhr in die Filiale und forderte unter vorgehaltener Pistole Geld. Er soll zu Fuß in Richtung Marktplatz geflüchtet sein. (ys)

Der Täter wird als etwa 180 Zentimeter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt beschrieben. Er dürfte mit einer grauen Softschell-Jacke mit neonfarbenen Kapuzenkordeln und einer Jogginghose bekleidet gewesen sein. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0781 21-2820 entgegengenommen. 

Weitere News

30. Sep. 2020 - 18:24
Wie kann die Fasent in Zeiten von Corona aussehen? Darüber wollen heute Abend die Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Narrenverbände und Vereinigungen in Bad Dürrheim entscheiden.  Abgewogen werden müsse zwischen der Verantwortung für die...
30. Sep. 2020 - 17:34
Weihnachtsmärkte, ja oder nein? Ministerpräsident Kretschmann will diese Entscheidung den einzelnen Kommunen überlassen. Er begründet das mit unterschiedlichen Infektionsgeschehen in den einzelnen Regionen und unterschiedlichen lokalen Bedingungen...
30. Sep. 2020 - 17:21
Statt einem Rausch gab’s einen Besuch bei der Polizei. Vier Mädels sind in Offenburg beim Versuch Alkohol zu stehlen, erwischt worden. Zwei Flaschen Saft hatten sie bezahlt, der versteckte Alkohol wurde aber entdeckt. Darauf angesprochen, reagierte...
30. Sep. 2020 - 16:50
Laut Sportchef Oliver Kreuzer ist das Wechselpoker um Stürmer Philipp Hofmann beim KSC beendet. Philipp wird uns diesen Sommer nicht mehr verlassen. Das Thema ist vom Tisch. Punkt, sagte Kreuzer heute der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte es...
30. Sep. 2020 - 15:46
Galopprennen in Coronazeiten
Der nach eigener Aussage wichtigster Veranstalter von Galopprennen in Deutschland zieht wegen Corona die Notbremse. Baden Racing macht in Iffezheim von einem außerordentlichen Kündigungsrecht des Pachtvertrags zum Ende des Jahres Gebrauch. Die...
30. Sep. 2020 - 15:26
Sonne auf Glas soll den Brand eines Wohnhauses bei der Autobahnmeisterei in Schutterwald vor gut einer Woche verursacht haben. Davon gehen Polizei und der Gutachter nach der Untersuchung der Brandstelle aus. Demnach hat wohl eine Halbkugel aus Glas...