26. September 2021

Deutschland wählt! Und HITRADIO OHR ist für Euch einfach näher dran an den 3 Ortenauer Wahlkreisen Offenburg, Emmendingen-Lahr und Schwarzwald-Baar. 

Wir stellen Euch im Programm die Kandidaten und Wahlprogramme der bereits im Bundestag vertretenen Parteien vor. Alle Kandidatenvorstellungen könnt Ihr in unserer Audiothek hier auf der Website auch noch einmal nachhören.  

Welche Parteien zukünftig mit wievielen Sitzen im Bundestag vertreten sind - und wie die Ortenau und Baden-Württemberg abgestimmt haben, erfahrt Ihr am Wahlabend ab 18 Uhr bei uns im Programm.

Unser Wahlteam berichtet live von den Ergebnissen aus den Wahlkreisen.

Wahl-Ticker

Die Nachrichten zur Wahl

Verfolgen Sie den Wahlsonntag in der Region hier auf unserer Seite. Erste Stimmen aus den Wahlkreisen, amtliche Hochrechnungen und Reaktionen der Wähler und Kandidaten. Mit HITRADIO OHR sind Sie hier einfach näher dran an der Bundestagswahl.

Noch bis 18 Uhr haben die Wahllokale geöffnet. Erste Zahlen aus den Ortenauer Kommunen dürften nach 19 Uhr eintreffen. Das vorläufige Endergebnis für die drei Wahlkreise Offenburg, Emmendingen-Lahr und Schwarzwald-Baar liegt voraussichtlich gegen 21 Uhr vor.

Stand Montagfrüh, 6.35 Uhr

Für den Wahlkreis Offenburg ist neu im Bundestag Martin Gassner-Herz von der FDP; mit knapp 11 Prozent der Stimmen sichert er sich knapp einen Platz über die Landesliste.

Johannes Fechner behält durch seinen guten Platz auf der Landesliste sein Bundestagsmandat für den Wahlkreis Emmendingen-Lahr. 
Auch Thomas Seitz von der AFD bleibt für den Wahlkreis Emmendingen-Lahr über die Landesliste im Bundestag – mit 8,6 Prozent büßte er aber im Vergleich zu 2017 ein.

Im Wahlkreis Schwarzwald-Baar zieht mit 17,8 Prozent der Stimmen Derya Türk-Nachbaur über die Landesliste für die SPD neu in den Bundestag ein. (ys)

Stand 22.20 Uhr

Auch der Wahlkreis Offenburg ist nun ausgezählt. Dort hat erwartungsgemäß Wolfgang Schäuble (CDU) das Direktmandat geholt mit 34,9%. Es folgen Matthias Katsch (SPD) mit 18,69% und Thomas Zawalski (Grüne) mit 14 Prozent. (ys)

Stand 21.50 Uhr:

Im Wahlkreis Emmendingen-Lahr hat sich Yannick Bury von der CDU das Direktmandat gesichert. 27,9% der Erststimmen gingen an ihn. Damit siegte er aber nur ganz knapp vor Johannes Fechner (SPD), der auf 27,8% kam und zeitweise sogar vorne lag.

Wie bereits 2017 wird Johannes Fechner auch diesmal mit seinen zweitmeisten Stimmen über die Landesliste in den Bundestag einziehen. (ys)

Stand 20.50 Uhr

Die Grünen sollten nach Ansicht des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann offen in Koalitionsgespräche sowohl mit der SPD als auch mit der Union gehen. «Das ist immer eine Dynamik in den Verhandlungen», sagte Deutschlands einziger grüner Ministerpräsident am Sonntagabend im SWR-Fernsehen. «Man muss sehr offen sein für solche Entscheidungen und sich nicht vorfestlegen. Das ist, glaube ich, wichtig.»

Kretschmann betonte: «Wir wollen in die Regierung eintreten, aber die Messlatte ist ein ganz stringenter, ambitionierter und schneller Kampf gegen die Erderhitzung.» Die Entscheidung, mit wem man koaliere, müsse davon abhängen, was die stabilste Regierung sein werde. Außerdem: «Was ist die Regierung, die das, was man sich vornimmt, auch umgesetzt bekommt im Laufe einer Legislaturperiode?»

Mit dem Ergebnis der Bundestagswahl könnten die Grünen nicht zufrieden sein, sagte Kretschmann: «Wir wollten ja das Bundeskanzleramt erobern. Davon sind wir doch weit weggeblieben. Aber wir sind so stark, dass an uns, glaube ich, niemand vorbeikommt.»

Stand 20.25 Uhr

Im Wahlkreis Offenburg sind 27 von 243 Ergebnissen eingetroffen. Bei den Erststimmen führt Wolfgang Schäuble (CDU) noch deutlich mit 39 Prozent, dahinter folgen Matthias Katsch (SPD) mit 16,6 und Thomas Zawalski (Grüne) mit 12,8 Prozent. Auch in den Wahlkreisen Emmendingen-Lahr und Schwarzwaldbaar liegt die CDU vorne.

Mit 273 von 307 Ergebnissen liegen aus dem WK Emmendingen-Lahr derzeit die meisten Zahlen vor. Yannick Bury (CDU) erreicht aktuell 29 Prozent, Johannes Fechner (SPD) liegt bei 27,3 Prozent.

Stand 20 Uhr

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat seinen Anspruch, eine künftige Bundesregierung unter Führung der Sozialdemokraten zu bilden, bekräftigt. «Ich bin froh und ich bin auch sehr dankbar für das Votum der Wählerinnen und Wähler. Denn es sind ja die Bürgerinnen und Bürger, die entschieden haben, dass die SPD hier einen Auftrag kriegt, eine Regierung zu bilden», sagte Scholz am Sonntagabend nach den ersten Hochrechnungen zur Bundestagswahl. Die Bürger hätten mit ihrer Wahl gezeigt, dass sie «wollen, dass ich versuche, eine Regierung zustande zu bringen», sagte Scholz weiter. Dem fühle er sich sehr verpflichtet. «Wir haben gute Zustimmungswerte, und wir haben gesehen, die Balken für die SPD gehen nach oben, die für die CDU und CSU nach unten. Das ist schon ein klares Signal, dass die Wählerinnen und Wähler hier gesetzt haben.»

Stand 19.34 Uhr

Im Wahlkreis Emmendingen-Lahr sind schon 133 von 307 Wahlbezirken ausgezählt. Hier zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU-Kandidat Yannick Bury und SPD-Kandidat Johannes Fechner um das Direktmandat ab. (ys)

Stand 19.05 Uhr

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet will trotz des schwachen Abschneidens bei der Bundestagswahl versuchen, eine unionsgeführte Regierung zu bilden. «Eine Stimme für die Union ist eine Stimme gegen eine linksgeführte Bundesregierung. Und deshalb werden wir alles daran setzen, eine Bundesregierung unter Führung der Union zu bilden», sagte Laschet am Sonntagabend in Berlin. «Deutschland braucht jetzt eine Zukunftskoalition, die unser Land modernisiert.» In einer solchen Koalition müsse sich jeder Partner wiederfinden mit seinen Schwerpunkten. Zugleich sagte Laschet: «Mit dem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein.» Der Ausgang sei jedoch völlig unklar. «Es wird ein langer Abend.» (ys)

Stand 18.45 Uhr

Die ersten Hochrechnungen der ARD ergeben: CDU/CSU kommen auf 24,7 Prozent. Die SPD liegt bei 24,9 Prozent. Die AFD erreicht 11,3, die FDP 11,2 Prozent. Die Linke kommt auf 5 Prozent, die Grünen auf 14,8 und andere Parteien auf 8,1 Prozent. (ys)

Stand 18.35 Uhr

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki hat sich sehr zufrieden über das Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl geäußert. «Heute Abend feiern wir zunächst einmal, weil das das erste Mal in der Geschichte unseres Landes ist, dass die FDP bei einer Bundestagswahl zwei Mal in Folge zweistellig wird», sagte Kubicki am Sonntagabend im ARD-Wahlstudio. «Wir freuen uns riesig.» Was Koalitionsmöglichkeiten betreffe, müsse man jetzt erst einmal abwarten. Die FDP wolle mitregieren. «Rot-Grün-Rot wird wahrscheinlich nicht funktionieren.»

Stand 18.30 Uhr

Die Linke hofft, dass sich ihr Wahlergebnis im Laufe des Abends stabilisiert und der Einzug in den Bundestag erneut gelingt. «Wir kämpfen um die fünf Prozent», sagte Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler am Sonntagabend in Berlin. Er sprach von einem ernüchternden Ergebnis. Am Wahlkampf habe es ganz sicher nicht gelegen. Bei der letzten Bundestagswahl hatte die Linke 9,2 Prozent geholt. Dieses Mal muss sie um den Wiedereinzug ins Parlament zittern. Die Prognosen sehen die Linke bei 5 Prozent.

Stand 18.15 Uhr

SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil hat das Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl als einen «grandiosen Erfolg» gewertet. «Das ist ein Vertrauensbeweis der Bürgerinnen und Bürger für Olaf Scholz», sagte Heil am Sonntagabend in der ARD. Mit Blick auf das Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Union um Platz eins sagte er, der Abend sei noch jung. (ys)

Stand 18 Uhr

Bei der Bundestagswahl vom Sonntag liefern sich CDU/CSU und SPD das erwartete enge Rennen. Sie kommen nach den Prognosen der ARD beide auf 25 Prozent. Die AFD und die FDP kommen beide auf 11 Prozent, die Grünen auf 15, die Linke auf 5 und andere Parteien auf 8 Prozent. (ys)

Stand 17 Uhr

Auch in Baden-Württemberg haben sich viele Menschen an der Bundestagswahl beteiligt. 
Da mehr Wahlberechtigte als bisher per Brief abstimmten, lag die Beteiligung in den Wahllokalen aber deutlich niedriger als bei der vergangenen Bundestagswahl im Jahr 2017.
Bis zum frühen Nachmittag gaben 23,27 Prozent der 7,7 Wahlberechtigten in Baden-Württemberg ihre Stimme ab. 
Gegenüber 2017 sei dies ein Rückgang um 13,93 Prozentpunkte, teilte Landeswahlleiterin Cornelia Nesch in Stuttgart mit (Stand: 14.00 Uhr). Sie machte deutlich, dass die Zahlen wegen eines gestiegenen Anteils von Briefwählerin nicht vergleichbar seien.
Bei den mitgeteilten Zahlen seien die Stimmen der Briefwähler nicht berücksichtigt. 
In repräsentativ ausgewählten Wahlbezirken hätten 42,47 Prozent aller Wahlberechtigten Briefwahl beantragt, so die Landeswahlleiterin. (ys)
 

Wahlergebnisse

Wahlkreis Offenburg

Partei Ergebnis Einzug in den Bundestag
CDU 25,91 % Dr. Wolfgang Schäuble
SPD 21,29 %  
Die Grünen 14,87 %  
FDP 14,69 % Martin Gassner-Herz
AFD 9,87 %  
Die Linke 2,85 %  
Sonstige Parteien 10,52 %  

Endgültiger Stand vom 26.09.2021, 21:44 Uhr

 

Wahlkreis Schwarzwald-Baar

Partei Ergebnis Einzug in den Bundestag
CDU 26,4 % Thorsten Frei
SPD 21,0 % Derya Türk-Nachbaur
Die Grünen 13,3 %  
FDP 16,3 %  
AFD 11,1 %  
Die Linke 2,5 %  
Sonstige Parteien 9,4 %  

Endgültiger Stand vom 26.09.2021, 23:24 Uhr

 

Wahlkreis Emmendingen-Lahr

Partei Ergebnis Einzug in den Bundestag
CDU 24,81 % Yannick Bury 
SPD 23,85 % Dr. Johannes Fechner
Die Grünen 17,24 %  
FDP 13,29 %  
AFD 8,99 % Thomas Seitz 
Die Linke 3,12 %  
Sonstige Parteien 8,7 %  

Endgültiger Stand vom 26.09.2021, 21:46 Uhr

 

Unsere Meldungen zur Wahl im Überblick

Audiothek

Unsere Berichterstattung zur Wahl 2021

Aus dem Programm
Ergebnisse Wahlkreis Offenburg in der Übersicht
Aus dem Programm
Ergebnisse Wahlkreis Emmendingen-Lahr in der Übersicht
Aus dem Programm
Ergebnisse Wahlkreis Schwarzwald-Baar in der Übersicht
Aus dem Programm
Johannes Fechner, SPD, Wahlkreis Emmendingen-Lahr ist zufrieden mit dem Wahlergebnis
Aus dem Programm
Martin Gassner-Herz, FDP, Wahlkreis Offenburg zieht in den Bundestag ein
Aus dem Programm
Derya Türk-Nachbaur, SPD, Wahlkreis Schwarzwald-Baar zieht in den Bundestag ein
Aus dem Programm
Thorsten Frei, CDU führt Wahlkreis Schwarzwald-Baar an
Aus dem Programm
Thomas Seitz, AfD über den Wahlausgang
Aus dem Programm
Das sagt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble zum Ergebnis der CDU
Aus dem Programm
Thomas Zawalski, Grüne, Wahlkreis Offenburg zum Ergebnis der Grünen
Aus dem Programm
Heike Dorow, Grüne hat sich mehr erhofft
Aus dem Programm
HITRADIO OHR-Wahlexperte Paul Witt zum Wahlkampf und möglichen Ausgang
Aus dem Programm
Bundestagswahl Prognosen zur Wahlbeteiligung
Aus dem Programm
Schüler des Lahrer Scheffel-Gymnasiums laden Direktkandidaten zur Podiumsdiskussion ein
Aus dem Programm
Bundestagswahl 2021: Besuch im Briefzentrum Offenburg
Aus dem Programm
Bundestagswahl 2021: Diese Koalitions- und Zukunftswünsche haben die Ortenauer
Aus dem Programm
Die Ortenau ist noch unentschlossen wer Kanzler wird.
Aus dem Programm
Bundestagswahl 2021: Alles rund um die Briefwahl im Wahlkreis Offenburg
Aus dem Programm
Bundestagswahl 2021: Briefwahl im Wahlkreis Offenburg beliebt wie nie
Aus dem Programm
Bundestagswahl 2021: So läuft die Wahl in der Ortenau ab
Audiothek

Der Kandidaten-Check

Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Offenburg / CDU - Wolfgang Schäuble
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Offenburg / Grüne - Thomas Zawalski
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Offenburg / SPD - Matthias Katsch
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Offenburg / FDP - Martin Gassner-Herz
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Offenburg / AFD - Taras Maygutiak
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Offenburg / Die Linke - Simon Bärmann
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Schwarzwald-Baar / CDU - Thorsten Frei
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Schwarzwald-Baar / Grüne - Thomas Bleile
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Schwarzwald-Baar / SPD - Derya Türk-Nachbaur
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Schwarzwald-Baar / FDP - Marcel Klinge
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Schwarzwald-Baar / AFD - Martin Rothweiler
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Schwarzwald-Baar / Die Linke - Heinrich Alexandra Hermann
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Emmendingen-Lahr / CDU - Yannick Bury
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Emmendingen-Lahr / Grüne - Heike Dorow
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Emmendingen-Lahr / SPD - Johannes Fechner
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Emmendingen-Lahr / FDP - Tino Rit
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Emmendingen-Lahr / AFD - Thomas Seitz
Aus dem Programm
Kandidatenvorstellung Bundestagswahl / Wahlkreis Emmendingen-Lahr / Die Linke - Imke Pirch
Unser Team

Wir berichten für Sie!

Sie haben eine Frage an unsere Moderatoren und Redakteure rund um die Bundestagswahl 2021? Welche Themen brennen Ihnen auf der Seele? Was würden Sie von den Kandidaten, Gewinnern und Verlierern der Wahl gerne wissen?

Welche Parteien, die aktuell noch nicht im Bundestag vertreten sind, wünschen Sie sich genau dort?

Schreiben Sie uns!

HITRADIO OHR Sven Steiner
Sven Steiner

Moderation, Nachrichten, Musikredaktion

sven.steiner@hitradio-ohr.de

+49 (0)781 504-3105

HITRADIO OHR Yvonne Stolz
Yvonne Stolz

Redaktionsleiterin und Nachrichtensprecherin

yvonne.stolz@hitradio-ohr.de

+49 (0)781 504-3113

Yvonne bei Facebook

HITRADIO OHR Andi Huppertz
Andi Huppertz

Moderation und Redaktion

andreas.huppertz@hitradio-ohr.de

+49 (0)781 504-3115

Andi bei Instagram

HITRADIO OHR Daniel Bierich
Daniel Bierich

Moderation und Nachrichtenredaktion

daniel.bierich@hitradio-ohr.de

+49 (0)781 504-3133

HITRADIO OHR Dominik Merz
Dominik Merz

Redaktion und Social Media

+49 (0)781 504-3110

dominik.merz@hitradio-ohr.de

Domi bei Instagram

Bundestagswahl 2021

Jetzt mitmachen

Noch unschlüssig?