© Benedikt Spether

Eine 22 Jahre alte Frau wurde am Abend des 20. Juni 1996 in ihrer Wohnung in Gengenbach-Bermersbach Opfer eines Tötungsdelikts. Ihr in diesem Zusammenhang  mit Haftbefehl gesuchter damaliger Ehemann hatte sich nach der Tat ins Ausland abgesetzt. Nun gelang den Beamten der Kriminalpolizei Offenburg und der Staatsanwaltschaft Offenburg nach 23 Jahren ein spektakulärer Ermittlungserfolg. Wie die zurückliegenden kriminalpolizeilichen Recherchen ergeben hatten, lebte die junge Frau zum damaligen Zeitpunkt mit ihrem aus der Türkei stammenden Ehemann in Trennung. Am Abend des 20. Juni 1996 soll es in dem Anwesen in Gengenbach-Bermersbach zu einem Treffen mit ihrem damals  25 Jahre alten Gatten gekommen sein. Dieses sei in einem Streitgespräch gemündet, unter anderem soll der Mann von seiner Frau Geld gefordert haben. Unter Berücksichtigung der vorliegenden Gesamtumstände sowie des Ergebnisses der rechtsmedizinischen Untersuchung besteht der dringende Tatverdacht, dass der Ehemann seiner Frau unter Zuhilfenahme eines Messers mit mehreren Stichen letztlich tödliche Verletzungen zugefügt hat. Im Anschluss tauchte er in der Türkei unter.Ein Visumsantrag beim deutschen Generalkonsulat in Izmir im November 2017 brachte die Ermittler schließlich wieder auf die Spur des bis dahin verschollenen Mannes. Die darauf eingeleiteten offenen und verdeckten Maßnahmen führten im Verlauf des Dienstagmorgens in Stuttgart zur Festnahme des mittlerweile 48-Jährigen durch Spezialkräfte der Polizei. Er wurde am Dienstag und heutigen Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg beim Amtsgericht Offenburg der Haftrichterin vorgeführt. Dort machte der Mann umfangreiche Angaben zur Beziehung und zum Tathergang. Die Tat räumte er ein und schilderte einige Details zu den Hintergründen der Auseinandersetzung, die nun überprüft werden müssen. Die Haftrichterin setzte den Haftbefehl, der auf den Vorwurf des Mordes unter anderem aufgrund von Habgier lautet, in Vollzug. Der Tatverdächtige wurde anschließend in die Justizvollzugsanstalt in Offenburg eingeliefert.

 

 

Weitere News

22. Nov. 2019 - 12:43
Vollmundig hatte VfB-Trainer Walter gestern den Duell-Sieg gegen den KSC am Sonntag angekündigt, und das auch noch zu Null – das hält KSC-Trainer Alois Schwartz für respektlos. „Das ist ja schön für ihn. Ich gehe anders damit um. Ich habe Respekt...
22. Nov. 2019 - 12:25
Er muss in die geschlossene Psychiatrie – So lautet das Urteil für den Flüchtling, der letzten Mai in Offenburg einen Rentner zum Pflegefall geprügelt hat. Der Richter lehnte den Antrag der Verteidigung ab, den Mann ambulant zu behandeln. Der...
22. Nov. 2019 - 11:46
Ungefähr so viele Menschen wie letztes Jahr haben sich die Bambi-Verleihung live im Ersten angesehen: Die Einschaltquote ergab rund 3,46 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 13,6 Prozent. Besonders emotional war die Ehrung der TV-Legende...
22. Nov. 2019 - 11:35
An der B33 Richtung Offenburg gab es gestern Nachmittag eine vierstündige Tempokontrolle – dabei waren reichlich Fahrer zu schnell. Zwischen 15.30 und 19.30 Uhr wurden 241 Autos oder LKW geblitzt, die in der 80er Zone mehr als erlaubt auf dem Tacho...
22. Nov. 2019 - 11:17
Er wird bestimmt alle Hände voll zu tun bekommen: Schiedsrichter Tobias Stieler leitet am Sonntag das Zweitliga-Derby zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC. Der 38-Jährige aus Hamburger hat die Erfahrung von 112 Bundesliga-Spielen und 73...
22. Nov. 2019 - 10:58
Dieses Jahr suchten durchschnittlich 33 Menschen täglich so Hilfe: Die TelefonSeelsorge Ortenau-Mittelbaden ist Gewinner des diesjährigen „Herzenssache“- Preises der Volksbank in der Ortenau. Der wird bereits zum vierten Mal für soziales und...